«

»

TV Eiche


Andrea Lorenz bei Landesverbandsmeisterschaft

Am letzten Januarwochenendestand die Landesverbandsmeisterschaft des Rheinischen Schützenbunds (RSB) auf dem Programm. Dieses Mal fand sie im oberbergischen Lindlar statt. Es waren etwa 400 Bogensportler aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen geladen.

266301_original_R_K_B_by_RainerSturm_pixelio.de

Beispielbild
Bild: Pixelio.de/Rainer Sturm

Leider hat vom TV Eiche Bad Honnef einzig und alleine Andrea Lorenz die Qualifikation zu dieser Meisterschaft geschafft. Jeder Bogenschütze hatte hier die Aufgabe, 60 Pfeile auf die 18 Meter entfernte Zielscheibe zu platzieren.

Die Honnefer Recurveschützin belegte nach der Qualifikationsrunde mit 532 Ringen (von 600 möglichen) den sechsten Platz in einer starken Damenklasse. Leider unterlief der Bad Honnefer Sportlerin ein Fehler, so dass nur 59 ihrer Pfeile gewertet werden konnten.

Nach der Qualifikationsrunde mussten die besten acht der Damenklasse –  so wie es das Regelwerk vorsieht –  ihre offizielle Rangfolge mittels Finalschießen ermitteln. Hierbei treten immer zwei Bogenschützen im direkten Duell gegeneinander an. Der Gewinner zieht in die nächste Runde ein. Der Unterlegene scheidet aus dem Turnier aus.

Leider konnte Andrea Lorenz gegen die spätere Landesmeisterin und sehr erfahrene Gegnerin nicht viel ausrichten. Das Match ging 1:7 verloren. Nach dem Ausschießen belegt die TV Eiche-Dame nun den siebten Platz. Ganz zufrieden war die Recurveschützin diesmal leider nicht. Einiges an Erfahrungen konnte sie dennoch wieder sammeln.

Demnächst werden die Qualifikationsringzahlen für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft des Deutschen Schützenbundes veröffentlicht. Es ist davon auszugehen, dass die erzielten 532 Ringe nicht ausreichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.