«

»

Rezeptidee


Aprikosen-Ofenschlupfer mit Heidelbeersauce

Der heutige Rezept-Tipp kommt märchenhaft daher, stammt er doch aus Stevan Pauls Kochbuch „Heute koch ich, morgen brat ich – Märchenhafte Rezepte“. Das Buch (ISBN 978-3881179782) ist in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center zum Preis von 29,95 Euro bestellbar.

Zutaten (für 4 Personen):

Ofenschlupfer:


Bilder: Hölker Verlag

600 g Aprikosen

2 EL Öl

20 g Butter plus etwas für die Form

15-20 g Ingwer

1 Prise Zimt

2 EL Weißwein

3 EL Aprikosenmarmelade

3 Eier (M)

50 ml Sahne

300 g Hefezopf in
Scheiben (ca. 12 Scheiben)

1 Handvoll Heidelbeeren

2 EL Haselnussblättchen

 

Sauce:

400 g Heidelbeeren

1-2 TL Zucker

1-2 EL Zitronensaft

 

Zubereitung:

Aprikosen waschen und halbieren. Öl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Hälften hineingeben und drei Minuten schmoren. Ingwer schälen und fein reiben, mit Zimt, Weißwein und zwei Esslöffel Aprikosenmarmelade zu den Früchten geben und unter Rühren nochmals zwei Minuten schmoren. Beiseite stellen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen Esslöffel Aprikosenmarmelade mit den Eiern und der Sahne glatt rühren. Eine große Auflaufform dünn mit Butter ausstreichen. Hefezopfscheiben dachziegelartig mit Aprikosen einschichten und mit der Eiersahne begießen. Eine Handvoll gewaschener Heidelbeeren drüberstreuen. Ofenschlupfer im heißen Ofen 10-12 Minuten backen. Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, beiseite stellen.

Für die Heidelbeersauce die Heidelbeeren waschen. Die Hälfte der Heidelbeeren in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren. Die Sauce mit der anderen Hälfte der Heidelbeeren mischen. Mit Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Haselnüsse über den fertig gebackenen Ofenschlupfer streuen und mit der Blaubeersauce servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.