«

»

MGV Asbach


Auf Tour in das schöne Saarland

Der diesjährige Jahresausflug führte die Sänger des MGV Asbach, Frauen und Freunde für zwei Tage an die Saar.

Bild: Verein

Um 7 Uhr traf man sich am Markt in Asbach. Nach dem das MGV-Frühstück und Sekt im Bus verstaut war, konnte die Fahrt beginnen. Auf halber Strecke, auf einer Raststätte in der Eifel, wurde das Frühstück eingenommen. Danach ging die Fahrt weiter und alle kamen pünktlich  in Saarbrücken an.

Nach einem kurzen Mittagsaufenthalt in der Innenstadt begann um 12.30 Uhr die Schiffsrundfahrt auf der Saar. Der Kapitän erklärte die Geschichte der Stadt und der Umgebung vom Wasser aus. Es war sehr interessant und nach etwa einer Stunde Rundfahrt ging es weiter zum zweiten Ziel nach Orscholz an die Saarschleife. Nach einem kurzen Spaziergang, bei schönem Wetter, hatte man einen herrlichen Blick auf die Saarschleife.

Einige mutige Teilnehmer erklommen die Aussichtsplattform des Baumwipfelpfads und sahen aus luftiger Höhe die legendäre Saarschleife. Als nächstes Ziel steuerte der Busfahrer den schönen Ort Saarburg an. Die Hotelzimmer waren schnell verteilt und bezogen. Das gemeinsame Abendessen nahm man in der Altstadt ein. Bei einem gutbürgerlichen Essen und einem Glas Wein oder Bier und ein paar vorgetragenen Liedern der Sänger ließen alle den schönen Tag ausklingen.

Einige Teilnehmer erkundigten die sehr schöne Altstadt bei Nacht. Der bekannte Wasserfall in der Innenstadt wurde hell angestrahlt und die kleinen Plätze waren erleuchtet.

Am nächsten Morgen, nach einem reichhaltigen und kräftigen Frühstück, wurden die Koffer eingeladen. Zuerst wurde noch ein Gruppenfoto gemacht, dann bestieg man eine Bimmelbahn und fuhr mit ihr durch Saarburg. Sie endete an der bekannten Museums- Glockengießerei. Um 10 Uhr begann die sehr aufschlussreiche Führung und Besichtigung der Glockengießerei. Gegen 12 Uhr fuhren die Teilnehmer, entlang der Saar, nach Mettlach. Hier war freier Mittagsaufenthalt. Ab 14.30 Uhr besichtigten sie die Keravision bei der Porzellanmanufaktur Villeroy & Boch. In fröhlicher Runde trat man dann gegen 16 Uhr den Heimweg nach Asbach an.

Alle waren sich einig, „das war wieder ein schöner Jahresausflug“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.