«

»

Rüdiger Storch


Ausblick für die Verbandsgemeinde Eitorf

Die Ortsentwicklung sowie die Verbesserung der Infrastruktur waren auch in diesem Jahr wesentliche Eckpunkte in Eitorf. Das Neubaugebiet Blumenhof ist mit dem Ersten Spatenstich im April an den Start gegangen. Die Feuerwache Eitorf-Süd in Mühleip wurde ihrer Bestimmung übergeben. Die Arbeiten zur Sanierung des Hermann-Weber-Bades haben begonnen. Die Planungen für die innerörtliche Entwicklung im Rahmen des sog. Integrierten Handlungskonzeptes gehen voran. Weitere zukunftsweisende Schritte stehen bevor – zum Beispiel in Richtung Regionale 2025. Profitieren kann auch die Gemeinde Eitorf durch die gute konjunkturelle Lage. Erste Auswirkungen zeigen sich auf überörtlicher Ebene.

Rüdiger Storch
Bild: VG

Der Rhein-Sieg-Kreis wird die Kreisumlage senken und damit der Gemeinde Eitorf eine finanzielle Entlastung für 2018 in Höhe von 1 Millionen Euro bringen. Die Reduzierung des Defizits ist gleichzeitig ein wichtiger Schritt in Richtung Haushaltskonsolidierung und Erhalt der Handlungsfähigkeit unserer Gemeinde. Von besonderer Bedeutung ist das Engagement aller ehrenamtlich Tätigen, denen ich an dieser Stelle ganz besonders danke. Vor allem die Rettungskräfte möchte ich in diesem Jahr herausstellen. Wie den Medien zu entnehmen ist, trifft die zunehmende Verrohung und Respektlosigkeit oft ausgerechnet die Rettungskräfte. Doch gerade sie sind es, die unter Einsatz von Leben und Gesundheit anderen zu Hilfe eilen. Dies sollten wir uns alle vor Augen führen.

Ihnen allen wünsche ich friedvolle Weihnachtstage und ein erfolgreiches, gesundes neues Jahr 2018.

Rüdiger Storch, Bürgermeister von Eitorf

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.