«

»

SF Neustadt


Basketball-Sensation in Neustadt

Anfang Februar, traf die U16 der Neustädter Basketballer als Tabellenletzter auf den Tabellenvierten aus Montabaur. Die Voraussetzungen waren eigentlich klar – eigentlich.

Bild: Verein

Ersatzgeschwächt (Neustadt mit nur sechs Spielern) wollten die Neustädter ein ordentliches Spiel abliefern und den Montabauern so lange Paroli bieten wie es nun mal mit sechs Spielen möglich war. Bereits im ersten Viertel zeigten die Jungs, das heute mit ihnen zu rechnen ist und so entschieden die hochmotivierten Neustädter das erste Viertel mit 20:19 für sich. Durch viele Unkonzentriertheit im zweiten Viertel, konnte sich Montabaur ein wenig absetzten und so stand es zu Halbzeit 34:42.

Die Ansprache des Coaches zur Halbzeit zeigte Wirkung bei den Jungs. Diesmal wollte man das dritte Viertel nicht verschlafen. Alle wussten dass hier und heute etwas drin war. Angeführt von ihrem Captain Nico (44 Punkte) und Dominik (27) egalisierten die Jungs nicht nur das Ergebnis, nein, sie gingen zum Ende des dritten Viertels sogar mit 61:56 in Führung.

Jetzt war auch jedem in der Halle klar, dass sich hier eine Sensation anbahnte.

Zehn Minuten waren die Jungs nun von ihrem zweiten Sieg entfernt und wirklich jeder kämpfte ununterbrochen. Montabaur traf jetzt auch ihre einfachen Würfe nicht mehr und die Defense der Neustädter stand. Gerade Jannik Lorscheid pflügte sich in dieser Phase viele Rebounds (offensiv wie defensiv) und konnte durch den einen oder anderen Steal das Aufbauspiel der Montabaurer unterbrechen. Neustadt war in ihrem Aufbauspiel nur durch Fouls zu stoppen weshalb es viele Unterbrechungen gab.

Auch dies brachte die Jungs nicht aus der Ruhe. Auch die Tatsache dass man die letzten drei Minuten nur noch zu fünft war und keine Wechselmöglichkeit mehr hatte, brachte keine Unruhe ins Spiel. Die Jungs spielten ihren Stiefel konzentriert herunter und so stand es am Ende 79:70 für Neustadt.

Die Freude bei den Spielern und dem Coach war riesig. Die harte Arbeit in den letzten Wochen hatte sich gelohnt. Einziger Negativpunkt ist die Freiwurfausbeute, aber daran lässt sich ja noch arbeiten. Dieses Spiel zeigt, das mit Neustadt in der laufenden Saison noch zu rechnen ist.

Für den SFN spielten (2er/3er):

Limbach, Kryeziu (4), Krautscheid (44/1), Idrizi (2), Thamm (27/3), Lorscheid (2)

Der Verein sucht noch Verstärkung von Jungs (Jahrgang 2004 -2001) für das schnelle Spiel mit dem roten Ball. Das Training ist montags von 18.30 bis 20 Uhr und mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr in der Sporthalle des Wiedtal-Gymnasiums.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.