«

»

Lions Club Remagen


Benefizkonzert für jeden Musikgeschmack

Der Lions Club Remagen veranstaltete (über seinen Förderverein) bereits zum vierten Mal das Benefizkonzert in der Linzer Stadthalle. Vier Bands „rockten“ die Halle und begeisterten das Publikum mit ganz unterschiedlicher Musik: Soul, Funk, Pop, Rock `n` Roll – für jeden Musikgeschmack etwas.

„B42 – Die Band entlang der B“ beim Lions-Benefizkonzert“
Bild: Dr. Ulrich Bollmann

Nachdem „B42 – Die Band entlang der B“ zu Beginn bekannte Rock-Klassiker zum Besten gab, begrüßte Günter Wragge als amtierender Lions-Präsident die Gäste und den Schirmherrn des Benefizkonzertes, Bürgermeister der Stadt Linz, Dr. Hans Georg Faust, der in einer launigen Ansprache die Arbeit der Lions würdigte und das Konzert selbst als festen Bestandteil der Linzer Musikszene bezeichnete – eben als „Brauchtum“.

Danach heizte „Plenty Fourty“ dem Publikum ein. Mit ihrem fetzigen Bläsersatz holte die Band auch den letzten „Tanzmuffel“ auf die Tanzfläche. „Sam Cheanz & The Blue Denims“ rockten wie in den 50er Jahren. Man hatte den Eindruck, die alten Rockgrößen stünden persönlich auf der Bühne. „Soul La Vie“ mit der außergewöhnlichen Frontsängerin Martine Cyrus gab dann noch mal alles und begeisterte das Publikum. Beim großen Wunderkerzen-Finale standen dann alle Bands auf der Bühne und gaben den alten Beatles-Hit „Hey Jude“ – und das Publikum sang inbrünstig mit.

Der Reinerlös des Konzertes geht wie im vergangenen Jahr an die Linzer Tafel und an den Reitverein Bruchhausen. Dr. Werner Dötsch von der Linzer Tafel und Silke Hentschel vom Reitverein Bruchhausen schilderten in den kurzen Umbaupausen die Arbeit der beiden Spendenempfänger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.