«

»

Schwerpunkt


Der eigene Hund macht keinen Lärm. – Er bellt nur. *

Hund, Katze, Maus und Gummibärchen – in den folgenden Beiträgen wird es tierisch.

495743_original_R_by_Andreas Zöllick_pixelio.de


Bild: Pixelio.de/Andreas Zöllick

  • Hundefriseurin aus Leidenschaft

    Als Heike Wolter 2014 ihren Hundesalon „Bella“ an der Bahnhofstraße in Bad Honnef eröffnete, dachten viele, hat so etwas in der kleinen, aber feinen Stadt am Rhein überhaupt eine Chance? Die Skeptiker wurden vom Gegenteil überzeugt, wer heute einen Termin für seinen Hund haben möchte, muss sich schon einmal auf längere Wartezeiten einstellen. >>>weiterlesen
  • Immer fest im Sattel sitzen

    Ran ans Leder. Ob fürs Dressur-, Spring-, Vielseitigkeits- oder Westernreiten: Der Weg zum perfekt sitzenden Sattel führt über kurz oder lang immer zu einem anerkannten Fachmann wie Sattlermeister Guido Netzer aus Oberlahr. Weil er weiß, dass dieses bedeutende Requisit nicht nur dem Pferd sondern auch dem Reiter passen muss, wird jeder Sattel individuell auf die ... >>>weiterlesen
  • Schokoriegel und Katzenfutter

    „Katzen würden Whiskas kaufen!“ – Mit diesem Satz schuf die Katzenfutter marke Whiskas bereits im Jahr 1963 einen Slogan, der über die nächsten 40 Jahre in der Werbung eingesetzt wurde. Bis heute verbinden Millionen von Konsumenten die Futtermarke mit diesem Ausspruch – obwohl die Werbebotschaft inzwischen schon zweimal geändert wurde: Zunächst in „Katzen kennen den ... >>>weiterlesen
  • Pferderasse aus der Region

    Wer aus der Region kommt, weiß, dass der Aegidienberger ein Bewohner des auf der Höhe liegenden Bad Honnefer Ortsteils ist. Tierfreunde aber kennen auch die in dieser Gegend gezüchtete gleichnamige Pferderasse. >>>weiterlesen
  • Wie einst John Wayne

    Lässig wie ein Cowboy im Sattel sitzen und entspannt dem Sonnenuntergang entgegen reiten: Was in vielen Western so cool aussieht, will erst einmal gelernt sein. Beste Voraussetzungen dafür bieten Westernreitschulen wie die von Anja Meyer. Auf Beechwood Stable in Buchholz können Pferdefreude diese Art des Reitens kennenlernen – Wild-West-Feeling inklusive. >>>weiterlesen
  • Massage-Kissen für die Katze

    Ob Ball-Kanone oder Strategiespiele für den Hund, ein Massage-Kissen für die Katze oder ein Buddelturm für Nagetiere – in den Futterhäusern an den Vorteil-Centern in Asbach und Unkel gibt es neben einer großen Auswahl an Haustierfutter auch jede Menge Accessoires, mit denen Tierfreunde ihren vierbeinigen Lieblingen das Leben noch abwechslungsreicher gestalten können. >>>weiterlesen
  • Assistenzhunde öffnen Türen

    Eine ganz besondere Beziehung zu Menschen mit einer körperlichen Behinderung haben sogenannte Assistenzhunde: Sie sind Freund und Helfer. Der Verein Vita bildet die Vierbeiner in Hümmerich bei Rengsdorf aus. >>>weiterlesen
  • Kastration dient dem Schutz der Tiere

    Jährlich werden im Rhein-Sieg-Kreis durch ehrenamtlich tätige Mitglieder verschiedener Katzenschutzinitiativen insgesamt über 850 freilebende Katzen eingefangen und auf eigene Kosten kastriert und behandelt. Trotz dieser erheblichen Bemühungen steigt die Zahl der streunenden und verwilderten Katzen ständig an, denn bereits vier Monate alte Tiere können Nachwuchs bekommen – pro Jahr zwei Mal mit vier bis sechs Kätzchen. ... >>>weiterlesen
  • Wissen kompakt

    Das „Taschenlexikon der Tiere“ (ISBN: 978-3473554430, 12,99 Euro) ist ab sofort erhältlich. >>>weiterlesen
  • Grüne Schweinerei

    Die dritte Staffel „Piggy Tales“ ist ab 20. April bei Medimax in Asbach und Unkel erhältlich. >>>weiterlesen
  • Erste Hilfe fürs Haustier

    Endlich ist der Frühling da, auch unsere Tiere erfreuen sich an Sonnenschein und wärmeren Temperaturen. Für die Besitzer von Hunden und Katzen aber heißt es aufgepasst, es beginnt nämlich auch die Hochzeit der Zecken. Jedes Tier, das Auslauf im Freien hat, ist gefährdet, gebissen zu werden. >>>weiterlesen
  • Schotten pflegen die Landschaft

    Rinder, die in ausgewählten Biotopen die Landschaft pflegen, sind für den Naturschutz wichtig. Auch in der RWN-Region gibt es mehrere sogenannte Beweidungsprojekte. Beispielsweise das im Wahler Bachtal bei Asbach, das vom Arbeitskreis für Natur- und Umweltschutz Asbacher Land initiiert worden ist. >>>weiterlesen
  • Tiere, Pflanzen und Indianer

    Über 50 Artenbezeichnungen sind nach dem Prinzen Max zu Wied benannt. Die im Schloss Neuwied ausgestellte Sammlung von Tierpräparaten, Pflanzen und indianischen Gegenständen bezeichnete der zeitgenössische Baedeker „Rheinlande“ als unbedingt sehenswert. Kein Geringerer als der Zoologe Alfred Brehm kam nach Neuwied und ließ die Kenntnisse des Prinzen in sein berühmtes Nachschlagewerk „Thier-leben“ einfließen. >>>weiterlesen
  • Tierisch

    Hund, Katze, Maus – und schottische Hochlandrinder – stehen in den RWN-Beiträgen im Fokus. >>>weiterlesen
  • Kaninchen sind kein Spielzeug

    Schon im Jahre 1907 wurde der Kaninchenzuchtverein Bad Honnef von damaligen Mitgliedern des Männergesangsvereins gegründet. Seine Blüte erlebte er in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Damals gehörten ihm in der Spitze mehr als 40 Mitglieder an. Heute sind es derer noch 12, Vorsitzender ist Torsten Werner aus Bad Honnef. >>>weiterlesen
  • Esel, Löwe, Krokodil & Co. entdecken

    Der Frühling entfaltet auch in der Region langsam aber sicher seine volle Pracht. Gerade in den restlichen Tagen der Osterferien bietet sich da für Eltern und Großeltern eine gute Gelegenheit, gemeinsam mit den Kindern tierische Ausflugsziele zu entdecken. Mit etwas Glück sind dort im Frühjahr auch Tierbabys zu sehen. >>>weiterlesen
  • Vermissten Menschen auf der Spur

    Die zweijährige Lotte hat ein besonderes Hobby. Zweimal in der Woche geht’s zum Mantrailing-Training. Wenn alles gut läuft, kann die „Vizslaranerin“ in einem Jahr zur Prüfung als Rettungshund antreten. >>>weiterlesen
  • Zuhause gesucht

    Hündin Molly und Kater Lucky stehen stellvertretend für 48 Katzen und 17 Hunde, die beim Tierschutz Siebengebirge auf ein neues Zuhause warten. Auf diesem Wege versucht der Verein die richtigen Zweibeiner für sie zu finden. >>>weiterlesen
  • Zuhause gesucht

    Mollys Besitzer ist leider verstorben und die Katzendame hat von heute auf morgen ihr Zuhause verloren. Die etwa zehn Jahre alte Katzendame ist einfach nur lieb, unkompliziert, ruhig und ausgeglichen. >>>weiterlesen
  • Erst die Vögel, dann das Futter

    Ob Wellensittich, Katze oder Hund: Die Marke Vitakraft bietet Futter und Zubehör für nahezu alle Arten von Heimtieren und verkauft diese in über 20 Länder. Der größte Absatzmarkt des heute in Bremen ansässigen Unternehmens liegt mit den USA und Kanada in Nordamerika, gefolgt von Mitteleuropa. Auf den weiteren Rängen rangieren dann, mit einigem Abstand, Märkte ... >>>weiterlesen
  • Jedem Tierchen sein Pläsierchen

    Seit dem 5. Mai 2014 ist „Das Futterhaus“ mit seinen innovativen Produkten und dem Erlebnis-Shopping auch in Asbach ganz nah dran an den Bedürfnissen von Hund, Katze & Co und ihren Besitzern. Besonders hoch im Kurs steht wie auch im „Futterhaus Unkel“ die funktionelle und individuelle Tiernahrung. >>>weiterlesen
  • Verzaubert vom Pferdehof

    Nach einem heftigen Streit wird Charlie von ihrer Mutter auf dem Pferdehof der Familie Liliental einquartiert. Davon ist Charlie wenig begeistert, zumal sie dort keinen Menschen kennt, schon gar nicht die vier anderen Neuankömmlinge. Aber Familie Lillienthal nimmt die fünf Jugendlichen herzlich auf und bald sind alle wie verzaubert von der geheimnisvollen Stimmung, die den ... >>>weiterlesen
  • Komfortables Hühnermobil

    Frisches Grünfutter, ausreichend Platz und ein Leben im Freien – das bieten Michael Müller und Ute Bollwerk aus Neitersen ihren Legehennen mit einem komfortablen Hühnermobil. Die Hühner danken es ihnen mit Premium-Bio-Eiern, die seit kurzem auch in der Lebensmittelabteilung des Vorteil-Centers Asbach erhältlich sind. >>>weiterlesen
  • Tiere als Spiegel der Seele

    Seit Jahrhunderten schöpfen Menschen neue Kraft und Energie aus der Meditation. Dabei soll jede Technik und Übung dem Geist helfen, sich zu beruhigen und das Bewusstsein ganz auf das Hier und Jetzt zu schärfen. Eine ganz besondere Methode bieten Matthias und Andrea Oppermann jeweils zum ersten Sonntag im Monat im Forsthaus Reifstein in Kretzhaus an: ... >>>weiterlesen
  • Die hüpfenden Rasenmäher

    Wer vor dem landwirtschaftlichen Anwesen von Herbert und Johannes Honnef in Ohlenberg steht, staunt nicht schlecht, wenn ihm zwei Kängurus über den Weg laufen: die einjährige, weiße „Skippy“ und der fünf Jahre alte, braune „Bunny“. Es sind nicht die ersten Exoten, die sich in der Obhut der beiden Tierfreunde befinden. >>>weiterlesen
  • Goldfische nicht aussetzen

    Wenn sich Goldfische im Aquarium oder Gartenteich zu sehr vermehren, setzen manche Besitzer die überzähligen Tiere in der freien Natur aus. Die Wenigsten wissen, dass die Zierfische schnell zu einer ernsten Gefahr für die heimische Tierwelt werden. >>>weiterlesen
  • 40 Kuscheltiere zum Nachhäkeln

    Emma legt besonders großen Wert auf ihre Tea-Time, Georgina liebt es, die neuesten Nagellacktrends auszuprobieren, und Hank ist ein wahrer Frauenversteher. Doch handelt es sich hier nicht etwa um Personen, sondern um eine Häsin, eine Nilpferddame und ein Schaf. Diese drei sind nämlich Teil von „Edwards frecher Tierparade“ (ISBN: 978-3863553371, 12,99 Euro, in den Media ... >>>weiterlesen
  • Tierische Ruhestätte in Oberpleis

    Nichts stört die letzte Ruhestätte von Peggy. Rund um das Grab der 15 Jahre alt gewordenen Hündin gibt es nur Felder, Wiesen, einen nahen Wald und einsame Spazierwege. Hier am Ortsrand von Oberpleis hat Ricarda Jankowski für verstorbene Haustiere ein Refugium geschaffen. „Die Idee zu einem Tierfriedhof kam mir vor über zwölf Jahren, als eine ... >>>weiterlesen
  • Der Marder im Motorraum

    Marder haben Autos leider zum Fressen gern – so scheint es zumindest. Um reparaturbedürftige Schäden zu vermeiden, gibt der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe ein paar Tipps, welche Vorsichtsmaßnahmen Autobesitzer ergreifen können. >>>weiterlesen
  • Wie viele Füße hat der Tausendfüßler?

    Warum werden im Herbst die Blätter bunt? Haben Tausendfüßer wirklich tausend Füße? Wohin ziehen die Zugvögel im Winter? „Mein Kosmos-Buch Natur“ (ISBN: 978-3440140697, 12,99 Euro) lässt keine Kinderfrage unbeantwortet. >>>weiterlesen
  • Australiens Flipper ist wieder da

    Die erste Staffel „Skippy – Das Buschkänguruh” ist ab sofort bei Medimax in Asbach und Unkel erhältlich. >>>weiterlesen
  • Wal-Alarm im Mittelrheintal

    Im Mai 1966 entdeckten Rheinschiffer bei Duisburg einen weißen Wal, der im Rhein flussaufwärts schwamm. Erst in Bonn kehrte das bald „Moby Dick“ genannte Tier um und verschwand rund einen Monat nach seinem Erscheinen wieder in der Nordsee. Die Familie Schmitz aus Bonn inspirierte dieses Ereignis zum Bau der MS Moby Dick, die nunmehr seit ... >>>weiterlesen
  • Wo Honigbienen und Wildbienen herumsummen

    Recht kleine, aber dennoch interessante Tiere sind Insekten. Im neuen Insektenhotel in Leubsdorf kann man ihr emsiges Treiben beobachten. Und auf dem Lehrbienenstand des Bienenzuchtvereins Asbach werden Interessierte in die Kunst der Imkerei eingeführt. >>>weiterlesen
  • Kommissar Kater ermittelt

    Mit ihrem ersten Krimi „Schönheitsfehler“ ist Autorin Heike Wolpert ein humorvoll-spannendes Debüt gelungen, das mit einem raffinierten Perspektivspiel aufwartet und unter der ISBN: 978-3839216934 ab sofort für 9,99 Euro in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel erhältlich ist. >>>weiterlesen
  • Tierisch Gut

    Als tierische Produkte werden der Definition nach alle Produkte bezeichnet, die entweder direkt aus Tieren hergestellt werden oder von lebenden Tieren stammen oder von diesen gesammelt werden. Dass es auch ganz anders geht, zeigen die Produkte auf dieser Seite. Manche von ihnen sind dadurch sogar für Veganer geeignet. >>>weiterlesen
  • Ein Herz für heimatlose Tiere

    Henry ist ein unverbesserlicher Romantiker. Denn der schlanke rehbraune Podenco-Rüde verliebt sich schnell in fast jeden Besucher, der zu seinem Pensionswirt Ozan Stoll kommt. Der Bruchhausener ist Vorsitzender des Tierschutz Siebengebirge e.V. und hat Henry zwischenzeitlich in Pflege genommen. >>>weiterlesen
  • Hier ist tierisch was los

    Heimische, aber auch exotische Tiere aus nächster Nähe zu erleben, dazu bieten der Tierpark Flammersfeld, der Reptilienzoo sowie das Sea Life in Königswinter und der Zoo Neuwied ausreichend Gelegenheit. >>>weiterlesen

*Kurt Tucholsky

Einen Überblick über die RWN-Schwerpunkt-Themen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.