«

»

Neue App erinnert an Termine


Der Wecker für die Müllabfuhr

Jeder kennt die Situation: Abends im Dunkeln einen Blick in die Einfahrt der Nachbarn werfen – welche Mülltonne wird morgen denn abgeholt? Man nimmt die vermeintlich gleiche. Doch am nächsten Morgen droht das böse Erwachen: Die Tonne bleibt voll – es wurde die falsche rausgestellt. War wohl gestern doch zu dunkel. Das soll mit der neuen Abfall-App der Kreisabfallwirtschaft Neuwied nie wieder passieren.

Achim Hallerbach (rechts) lässt sich die Funktionen der neuen „Appfall-App“ demonstrieren.
Bild: Kreis Neuwied

Der 1. Kreisbeigeordnete und Abfallwirtschaftsdezernent Achim Hallerbach stellte die neue App jüngst mit dem stellvertretenden Abteilungsleiter Jörg Schwarz und Abfallberater Thomas Strohmenger vor. Entwickelt wurde die Anwendung in Zusammenarbeit mit der Firma Gimik Systeme aus Koblenz.

„Die neue Abfall-App ist eine sinnvolle und zeitgemäße Ergänzung zum Abfallkalender in Papierform. Sie ist schnell abrufbar und kann unkompliziert in den Alltag eingebaut werden. Nach einigen Grundeinstellungen erinnert das Smartphone zuverlässig an das Herausstellen der richtigen Abfalltonne“, unterstreicht Achim Hallerbach.

Was steckt alles in der App? Die Termin-Funktion zeigt an, welche Mülltonne wann abgeholt wird. Zudem kann eine Erinnerungsfunktion eingerichtet werden, die ein oder zwei Tage vor der Abfuhr zu einem frei wählbaren Zeitpunkt an das Bereitstellen der Tonnen erinnert. Ein weiterer Menüpunkt führt zur Internetseite der Neuwieder Abfallwirtschaft, über die etwa das Abfall-ABC aufgerufen werden kann. Es informiert, wie Müll richtig entsorgt wird und reicht von A wie Abbeizer bis Z wie Zwiebelnetz.

Für Fragen zur Abfall-App und zu allen anderen Themen rund um die Müllentsorgung finden sich in der App Kontaktadressen. Die Abfall-App kann kostenlos über die App-Stores für Android- und Applegeräte abgerufen werden.

„Es gibt einen Bedarf an Informationen rund um das Thema Abfall. Das merken die Verantwortlichen der Abfallwirtschaft jeden Tag. Bei den Mitarbeitern steht das Telefon selten still.“ Auch die Website www.abfall-nr.de erfreue sich großen Zuspruchs. Die Abfall-App solle nun auch „dazu beitragen, den hohen Informationsbedarf abzudecken“, resümiert der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.