«

»

Die Energiewende im Wohnzimmer

Die Energiewende ist in aller Munde – und bringt eine der ältesten Wärmequellen wieder stärker ins Bewusstsein: Holz. Dieser Rohstoff steht im waldreichen Europa nahezu unbegrenzt zur Verfügung und macht Kaminöfen somit zu einer sinnvollen Ergänzung zur zentralen Heizungsanlage, die gerade in Übergangszeiten häufiger mal abgeschaltet bleiben kann.

Ein Kamin­ofen erzeugt behagliche Atmosphäre und ist auch trotz hoher Anschaffungskosten finanziell attraktiv.

Ein Kamin­ofen erzeugt behagliche Atmosphäre und ist auch trotz hoher Anschaffungskosten finanziell attraktiv.
Bild: Haas + Sohn

Die Einsparungen, die sich mit dem gemütlichen Holzfeuer erzielen lassen, machen die Anschaffung eines Kaminofens finanziell attraktiv. Daneben bringen Kaminöfen eine besonders behagliche Atmosphäre in den Raum. Außerdem sorgt das Heizen mit Holz besonders rasch für kuschelig warme Zimmer.

Bei der Wahl des geeigneten Modells rät Herbert Muß, Einkaufsleiter der Vorteil-Baucenter Asbach und Unkel zu Öfen, die mit Scheitholz befeuert werden können: „Diese Kamine lassen sich wirklich in jeder Situation vollkommen unabhängig von Strom, Gas, Öl oder Wasser betreiben.

Selbst im Fall eines Stromausfalls lässt sich so das Haus noch erwärmen.“ Wie die Kaminöfen zu stimmungsvollen Wärmespendern und zum attraktiven Blickfang für jeden Raum werden, verrät eine entsprechende Ausstellung in den beiden Baumärkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.