«

»

Janet Spindler kreiert selber Torten


Die schönste Nebensache

Sandra feiert ihren 40. Geburtstag. In ihrem Herzen ist sie aber noch immer eine kleine Prinzessin geblieben. Das weiß auch ihre Freundin Janet Spindler. Als Überraschung hat sich die Rheinbreitbacherin eine passende Torte einfallen lassen. Nicht zum ersten Mal hat sie mit ihrer Kreation einen Volltreffer gelandet.

Eine Prinzessinnentorte hat die Rheinbreitbacherin Janet Spindler für ihre Freundin zum Geburtstag gebacken.
Bild: M. Cramer

Schon immer hat die hübsche Rheinländerin für ihr Leben gern gebacken. „Kochen indes liegt mir nicht so sehr“, gesteht sie im Gespräch ein. Vor allem das Anfertigen anspruchsvoller, oft mehrstöckiger Torten ist für sie das reinste Vergnügen. „Dabei kann ich vollkommen entspannen, das ist reinste Erholung für mich“, verrät sie lachend. In ihrer kleinen, aber perfekt eingerichteten Küche ist alles an Gerätschaften vorhanden, die eine Bäckerin so braucht.

In der Prinzessinnentorte stecken viele Stunden Arbeit. Allein die Herstellung der goldenen Krone und das Dekorieren nahmen einen ganzen Nachmittag ein. Routiniert trägt sie am Schluss noch den Schriftzug „Like a Princess“ mit Zuckerguss aus der Spritztüte auf. Sorgfältig wird das Kunstwerk in einer Schachtel verpackt und bis zur Übergabe am nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahrt.

Die Freude bei Sandra ist dann riesengroß, die Überraschung gelungen. Fast bedauert das Geburtstagskind es, den Traum von einer Torte anzuschneiden. Sie und ihre Gäste stellen dann übereinstimmend fest: Dieser Kuchen ist nicht nur optisch ein Highlight, mir seiner leckeren Füllung schmeckt er auch noch super. Alle sind voll des Lobes. Schon so mancher hat Janet Spindler dazu geraten, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Davon aber will sie nichts wissen. Backen soll für sie die schönste Nebensache der Welt bleiben. (mc)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.