«

»

Sea Life Königswinter


Drachen zählen Fische

Der Monat Januar steht im Königswinterer Großaquarium wieder ganz im Zeichen des Notizblocks, denn wie in jedem anderen Unternehmen muss auch hier die Anzahl der Bewohner „auf den Fisch genau“ ermittelt werden. Doch anders als bei Lebensmittelgeschäften, Baumärkten und Co. halten die Bewohner der bunten Unterwasserwelt nicht still. Bei mehr als 2000 Tieren und über 600.000 Litern Wasser kann das Fische zählen da schon zur echten Herausforderung werden.

Die Kinder des Kindergartens „Kleiner Drache“ aus Königswinter helfen Besucherbetreuerin Nadine fleißig beim Zählen.
Bild: Veranstalter

Jedes Jahr aufs Neue ist es dasselbe Bild: Die Aquaristen des Sea Life Königswinter stehen lange Zeit vor den Becken und betrachten die Bewohner. Aber sie bestaunen nicht die Vielfalt der Meere, ganz im Gegenteil, sie zählen Fische. Doch das ist auch mit einigen Herausforderungen verbunden. „So manch eine Zählaktion kann da wirklich stressig werden. Aber wir haben unsere Tricks“ schmunzelt Tom Lau, der biologisch-technische Leiter des Sea Life Königswinter. So werden die Meister der Tarnung beispielsweise mit Futter aus der Reserve gelockt und mit Fotobeweisen gearbeitet. „Es ist durchaus üblich, große Schwärme abzufotografieren, wenn man vor dem Becken nicht weiter kommt. So kann man dann ganz in Ruhe zählen“, so Lau weiter.

Als Highlight wurden die drei Geierschildkröten Tick, Trick und Track gemessen und gewogen. Diese Arbeit ist mit Vorsicht zu genießen, denn diese Art ist eine der größten und gefährlichsten Süßwasserschildkröten der Welt. Sie können bis zu 80 Kilogramm schwer und etwa 80 Zentimeter groß werden. Diese Größe haben die Geierschildkröten im Sea Life Königswinter allerdings noch nicht erreicht, denn sie sind mit ihren 6,5 Jahren noch „Schildkrötenkinder“. Die letzte Messung erfolgte vor zwei Jahren, wo die drei 4,5 Kilo auf die Waage brachten. Heute sind es schon 6, 7 und acht Kilo.

Bei so viel Arbeit haben sich die Aquaristen besonders über die tatkräftige Unterstützung des Kindergartens „Kleiner Drache“ aus Königswinter gefreut. „Die Jungen und Mädchen haben gezählt und geholfen was das Zeug hält“ freut sich Michaela Fey, Marketing- und Pressebeauftragte aus dem Sea Life Königswinter. „Besonders spannend für die Kinder war das Zählen der Fische in unserem großen Ozeanbecken“, so Fey weiter.

Übrigens: Ab März begrüßt das Sea Life Königswinter neue Bewohner. Man darf sich auf das „Abenteuer Schildkröte“ freuen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.