«

»

LED-Lupen bringen Licht ins Dunkel


Durchblick bei Kleingedrucktem

Lesen, lernen, orientieren. Etwa 80 Prozent aller Informationen aus der Umgebung werden durch beziehungsweise über die Augen übermittelt. Wer dann trotz Brille zu schlecht sieht, um Gedrucktes zu entziffern, die Uhr zu lesen, Karten zu spielen oder fernzusehen, kann nur schwer am normalen Leben teilhaben.

51317bild3Foto-djdA-Schweizer

Mobile Leselupen mit LED-Beleuchtung helfen dabei, Gedrucktes zu entziffern.
Bild: djd

Neben dem Kleingedruckten sind oftmals auch schwierige Lichtverhältnisse ein großes Problem. Dabei lassen sich mit modernen Hilfsmitteln viele Alltagsprobleme erleichtern, wie Augenoptiker Golchert, Asbach und Unkel, mitteilt. Denn mit entsprechender Vergrößerung und optimaler Beleuchtung können Betroffene viele Sehaufgaben wieder bewältigen, die ihnen zuvor unmöglich erschienen. So machen etwa mobile Leselupen mit lichtstarker LED-Beleuchtung Kleingedrucktes auch unterwegs und bei schlechten Lichtverhältnissen lesbar, gleichen sie doch das Nachlassen der Sehschärfe durch ein größeres Bild auf der Netzhaut aus. Es gibt sie in rund, eckig, im handlichen Scheckkartenformat, verschiedenen Vergrößerungen und sogar verschiedenen Lichtfarben. Noch höhere Ansprüche erfüllen elektronische Lupen, die dank digitaler Technik nicht nur vergrößern, sondern auch Kontraste verschärfen, Abbildungen speichern und sogar als Bildschirmlesegerät dienen können.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.