«

»

Der RWN-Heimkino-Tipp: „Mord im Orient Express“


Ein Zug voller Verdächtiger

Sie gehört zu den bekanntesten Krimiautoren aller Zeiten, ihre weltweite Gesamtauflage beläuft sich auf über zwei Milliarden Bücher: Agatha Christie. Die erfolgreichste Autorin der Literaturgeschichte schuf einige der bekanntesten und schrulligsten Privatdetektive aller Zeiten, darunter Klassiker wie Miss Marple und Hercule Poirot.

Sind Hildegard Schmidt (Olivia Colman) und Prinzessin Dragomiroff (Judi Dench) potenzielle Opfer oder gar mögliche Täterinnen? Meisterdetektiv Poirot (Johnny Depp) hat nicht viel Zeit, dies herauszufinden
Bilder: Fox

Am 15. September vergangenen Jahres wäre die Grand Dame des Kriminalromans 127 Jahre alt geworden. Mit „Mord im Orient Express“ schuf Agatha Christie einen der bis heute meistverkauften Krimis aller Zeiten. Dieses Werk markiert nicht nur in Agatha Christies Schaffen einen Höhepunkt. Es ist auch der bekannteste Fall ihres belgischen Meisterdetektives Hercule Poirot.

Für Sir Peter Ustinov wurde diese Rolle zu einem Höhepunkt seiner schauspielerischen Karriere. Nun gibt es Kenneth Baranaghs Krimi-Thriller mit beeindruckendem Starcast in einer opulenten Neuverfilmung auch auf DVD und BD – erhältlich bei Medimax in Asbach und Unkel.

Was als verschwenderische Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden. Basierend auf dem Buch der Bestsellerautorin Agatha Christie, erzählt „Mord im Orient Express“ die Geschichte von dreizehn Fremden in einem Zug, von denen jeder ein Verdächtigter ist. Ein Mann muss gegen die Zeit ankämpfen, das Rätsel zu lösen, bevor der Mörder noch einmal zuschlägt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.