«

»

Mein Verein: Allgemeiner Turnverein (ATM)


Eine Institution im Sportverein

Elisabeth Irmgartz kann mittlerweile mit Fug und Recht als eine Institution im Allgemeinen Turnverein (ATV) Bad Honnef-Selhof bezeichnet werden. Denn die Selhoferin ist seit mehr 30 Jahren aktives Mitglied im ATV und gehört seit nunmehr 25 Jahren dem Vorstand an. Daneben betreut sie als Übungsleite­rin auch noch wöchentlich sechs Sportkurse.

Beim ATV in Bad Honnef-Selhof ist Elisabeth Irmgartz seit 30 Jahren als Übungsleiterin aktiv. Ans Aufhören denkt die 66-Jährige allerdings noch lange nicht.
Bild: Presseagentur Funk/msc

Angefangen hat ihr Engagement für den Allgemeinen Turn­verein (ATV) Bad Honnef- Selhof vor mehr als 30 Jah­ren. „Damals bin ich gefragt worden, ob ich mir vorstel­len könnte, die Ausbildung zur Übungsleiterin zu absol­vieren“, erinnert sich Elisa­beth Irmgartz. Die Selhofe­rin konnte es sich vorstellen, durchlief die insgesamt 130 Stunden dauernde Ausbil­dung und leitete anschlie­ßend das Eltern-Kind-Tur­nen des Sportvereins. „Dann habe ich noch weitere Fort­bildungen gemacht und so kam auch die Wirbelsäu­lengymnastik hinzu“, er­zählt die 66-Jährige. Vor rund 25 Jahren wurde ihr dann auch noch die Senio­rensportgruppe angedient. Heute kümmert sie sich im ATV insgesamt um zwei El­tern-Kind-Turngruppen, die Fit-in-die-Woche- sowie die Wirbelsäulengymnastik, das Kleinkindertanzen (Tanzflö­he) und den Seniorensport. Daneben ist Elisabeth Irm­gartz als Vorstandsmitglied auch noch für die gesamte Öffentlichkeitsarbeit des ATV verantwortlich.

Warum sie sich so für den Sportverein engagiert? „Ich bin da so reingewachsen. Wir waren und sind ein netter Kreis von Leuten. Mittlerwei­le sind viele Freundschaften durch den Verein entstanden und die Strukturen im ATV nicht so hierarchisch. Hier funktioniert vieles auf Zu­ruf, was recht entspannt ist“, erläutert die verdiente ATV-Übungsleiterin Irmgartz und fügt hinzu: „Außerdem sind wir ein sehr geselliger Sport­verein.“

Dabei ist der Allgemeine Turnverein des Bad Honne­fer Stadtteils Selhof für die Zukunft gut aufgestellt. Er hat rund 650 Mitglieder so­wie 30 Übungsleiter und Helfer. Beim Kinder- und Jugendsport setzt der Sport­verein komplett auf Breiten­sportangebote. Daneben gibt es auch verschiedene Kurs­angebote für Erwachsene in Sachen Gesundheitssport wie beispielsweise Pilates und Tai-Chi. „Außerdem haben wir noch eine Volleyballgrup­pe und eine Korbballgrup­pe für Mädchen“, sagt Irm­gartz. Und es gibt im ATV auch noch Angebote in Sa­chen Walking, Wandern und Radsport. Wichtig ist dem Verein, dass alle Sportange­bote zu familienfreundlichen Preisen angeboten werden können. „Allerdings sind wir weiterhin auf der Suche nach Übungsleitern oder Leuten, die es gerne werden wollen. Die können sich gerne beim Verein oder direkt bei mir melden“, sagt Irmgartz.

„Seit elf Jahren haben wir auch eine eigene Kampfsport­abteilung. Dort wird Boxen und Kung-Fu angeboten“, so die Selhoferin. Die Boxer sei­en bei Wettkämpfen übrigens sehr erfolgreich und erfreu­en sich eines regen Zulaufs. „Beispielsweise haben wir ei­nen amtierenden NRW-Meis­ter in unseren Reihen.“

Bei allen Sportangebo­ten ist übrigens Schnuppern ausdrücklich erwünscht. „In­teressierte können einfach zu den Training- und Übungs­stunden vorbeikommen“, sagt Elisabeth Irmgartz. Üb­rigens führen die Kinder im Verein auch alle zwei Jahre eine Turnschau auf. Und in den Jahren, in denen keine Turnschau stattfindet, – wie in diesem Jahr – wird ein Familienwandertag mit an­schließendem Grillen ange­boten.

Weitere Infos zum ATV Selhof gibt es unter www.atv-selhof.de. Übungsleiter kön­nen sich an Elisabeth Irm­gartz unter Tel. 0 22 24 / 56 99 oder per E-Mail an irme­lis@web.de wenden. (msc)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.