«

»

Schwerpunkt


Garten

Überall grünt und blüht es – die Gartensaison hat endlich begonnen. Aus diesem Grund hat die RWN-Redaktion sich zum Thema in der Region umgeschaut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Bild: S. Thomas

 

  • Nostalgischer Look ist gefragt

    Vintage ist in – und das nicht nur im Haus. Nach den Vintage-Farben und Wachsen für den Innenbereich trägt der Holzschutzexperte Bondex den Trend nun auch in den Garten. Mit den neuen Garden Colors lässt sich langweiliges Gartenmobiliar und -zubehör aus Holz, Terrakotta und Zink dekorativ im nostalgischen Vintage-Look gestalten. >>>weiterlesen
  • Sommerliche Erfrischung für den heimischen Rasen

    Wenn die Sonne kräftig scheint, würde unser Rasen am liebsten in den Schatten flüchten. Geht aber leider nicht – daher müssen wir unserem Gartengrün helfen. In Phasen großer Trockenheit spielt der Zeitpunkt der Bewässerung eine entscheidende Rolle. >>>weiterlesen
  • Kita-Kinder pflanzen Gemüse

    Im Rahmen der anhaltenden Bemühungen der Marien-Kita in Bruchhausen, schon den Kleinsten Spaß an gesundem Essen zu vermitteln, werden Bruchhausener Igel und Füchse jetzt zu Gemüsegärtnern. Unterstützt vom Förderverein, der Kann GmbH Baustoffwerke Bendorf und dem Vorteil-Baucenter Aegidienberg wurde ein ehrgeiziges Hochbeetprojekt realisiert. >>>weiterlesen
  • Wasser satt fürs heimische Grün

    Ein sattgrüner Rasen, eine bunte Blütenpracht und eine reiche Gemüseernte sind des Gärtners schönster Lohn. Grundvoraussetzung für ein üppiges Wachstum allerdings ist regelmäßiges Gießen. Denn schon ein einziger Tag ohne Wasser kann Pflanzen bei großer Sommerhitze eingehen lassen. >>>weiterlesen
  • Naturschutz mit allen Sinnen erleben

    Eine Initiative des Vereins Flora & Fauna Rengsdorf (FloFa) ist der Kinderkräutergarten in der „Dorfwiese“ am Beginn des Apfelweges in Rengsdorf. Seit 2008 vermittelt er Kindern den Naturschutz mit allen Sinnen. >>>weiterlesen
  • Kulinarisches aus dem Westerwald

    Sie sind authentisch, bieten wahre Geschmackserlebnisse und sind vor allem eines: regional. Binnen kurzer Zeit haben sich die hochwertigen Kräuterwind-Produkte bei Liebhabern von Qualität, Genuss und Heimat etabliert. Seit Kurzem sind die mit den Aromen des Westerwalds kreierten kulinarischen Köstlichkeiten auch in den Lebensmittel-Märkten der Vorteil-Center zu finden. >>>weiterlesen
  • Was braucht der Hobbygärtner?

    Damit es im Garten auch richtig Spaß macht, benötigen Hobbygärtner entsprechendes Werkzeug. Als Grundausstattung eines Gärtners empfiehlt die Landwirtschaftskammer NRW einen Spaten, eine Grabegabel, eine kleine Handschaufel, eine Harke, eine Unkrauthacke und einen Kultivator beziehungsweise einen Drei- oder Vierzahn. Gartenschere, Gießkanne und Wasserschlauch sowie in größeren Gärten auch eine Schubkarre seien ebenfalls vonnöten. >>>weiterlesen
  • Naturstein in der Gartengestaltung

    Gartentrends kommen, Gartentrends gehen. Dessen ungeachtet gibt es ein Gebrauchsgut, das alle Modeerscheinungen überdauert: Naturstein. Ob Mauer, Bodenbelag oder Mosaik, Granit, Basalt und Porphyr fügen sich genauso harmonisch in einen wild-romantischen Naturgarten oder die puristisch gestaltete Stadtoase ein wie Sand- und Kalkstein. >>>weiterlesen
  • Neues Gewand für die Terrasse

    Es ist soweit: Die ersten wärmeren Sonnenstrahlen des Jahres locken die Hobbygärtner wieder ins Freie. Beete wollen angelegt, der Rasen gepflegt und das Unkraut gejätet werden. Auch so manche Terrasse verdient eine Renovierung – der richtige Zeitpunkt dafür ist genau jetzt gekommen, will man die Sommersaison ohne Abstriche genießen. >>>weiterlesen
  • Kleines Paradies auf Erden

    „Gärtner spinnen alle, das ist bekannt. Und schön ist es dazu: Wir tun das nämlich gerne, weil es das Leben so ungemein bereichern kann.“ Wer einmal Susanne Wiborgs Gartenkolumnen gelesen hat, ist ihnen verfallen wie sonst nur dem eigenen Garten. >>>weiterlesen
  • Mit Hochdruck zum Erfolg

    Während das Verb „kärchern“ hierzulande bislang lediglich in die Umgangssprache übergegangen ist, fand das entsprechende „nettoyer au Karcher“ nach Angabe des Wörterbuchs Le Petit Robert bereits 1992 Eingang in den französischen Sprachschatz. Weithin bekannt gemacht wurde dieser Ausdruck erst 2005 durch den damaligen französischen Innenminister Nicolas Sarkozy, der angesichts der landesweiten Unruhen das „Gesindel“ in ... >>>weiterlesen
  • Aus dem Hut gezaubert

    Tagfrisch geerntet schmeckt es doppelt gut: Immer mehr Menschen entdecken ihre Leidenschaft für Gemüse aus eigenem Anbau. Tomaten, Kräuter & Co. zu pflegen, bis sie erntereif sind, ist nicht nur ein Vergnügen für die ganze Familie. Hobbygärtner können sich obendrein zu 100 Prozent auf die Qualität ihrer Produkte verlassen. >>>weiterlesen
  • Für den Nachwuchs mit grünem Daumen

    Das Buch „Beet, Balkon und Fensterbrett“, ISBN: 978-1782323839, kostet 11,95 Euro und ist ab sofort in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center bestellbar. >>>weiterlesen
  • „Aus der Natur können wir viel lernen“

    Kordula Honnef ist die Gärtnerin der Klostergärten der Waldbreitbacher Franziskanerinnen. Seit 2009 sorgt sie dafür, dass das Kleinod weiter wächst und gedeiht. >>>weiterlesen
  • Kräutergarten der besonderen Art

    Am Christinenstift in Unkel gibt es einen Kräutergarten, der für jedermann zugänglich ist. Zu verdanken ist seine Existenz der 73-jährigen Gudrun Küpper, die ihn im Jahre 2013 angelegt hat und sich seitdem ehrenamtlich darum kümmert. Bei gutem Wetter ist sie jeden Tag vor Ort. >>>weiterlesen
  • Hochbeete für RWN-Land-Kitas

    Nach dem großen Erfolg des landesweiten Bildungsprojektes „Kindergartenpaten“ in den vergangenen Jahren hat vor Kurzem wieder für zehn Kitas aus der Region Rhein-Westerwald die Garten- und Hochbeetsaison begonnen. >>>weiterlesen
  • Der Weg zum Traumgarten

    Der renommierte Buchautor und Landschaftsarchitekt Manuel Sauer zeigt in seinem am 19. April erscheinenden Buch „Vorher-nachher-Gärten“ (ISBN: 978-3954530441, Preis: 39,95 Euro), wie ganzheitliche Gartenarchitektur in der Praxis funktioniert. >>>weiterlesen
  • Gärtnern nach Schreber

    Rund zwei Millionen Menschen beackern bundesweit 50.000 Hektar Kleingärten. Oft überschreitet die Nachfrage nach Schrebergärten das Angebot. Auch in der RWN-Region? >>>weiterlesen
  • Landesgartenschau in Neuwied?

    Die Konkurrenz ist hart. Neuwied, Bitburg, Bad Kreuznach oder Bad Neuenahr-Ahrweiler – wer erhält den Zuschlag für die Landesgartenschau 2022? Im Juni soll die Entscheidung fallen. Derzeit reist eine Expertenkommission durch die Lande, um die Bewerberstädte genau unter die Lupe zu nehmen. >>>weiterlesen
  • Gemeinschaftsgarten auf der Burg

    Vor zehn Jahren hatten Susanne Heyd und das Umweltamt der Stadt Hennef die Idee, einen mittelalterlichen Gemeinschaftsgarten auf der Bastionsfläche der Burg Blankenberg anzulegen. Mittlerweile zählen über 200 alte Nutzpflanzen und Kräuter zum Bestand, der von ehrenamtlichen Gärtnern liebevoll gepflegt wird. >>>weiterlesen
  • Wie der eigene Garten zum privaten Spielplatz wird

    Kinder lieben es, draußen zu sein, mit den Händen in der Erde zu wühlen, im Wasser zu planschen und zu spielen. Mit ein paar kleinen Tricks und strapazierfähigen Geräten lässt sich aus vielen grünen Wohnzimmern ein ebenso abwechslungsreiches wie pädagogisch wertvolles Spiel-Eldorado für den Nachwuchs zaubern. Das Angebot in den Vorteil-Bauzentren Asbach und Unkel ist ... >>>weiterlesen
  • Mieten statt kaufen

    Ob Hobbygärtner oder Garten-Profi: Der Frühling treibt jetzt alle wieder in den Garten. Denn wer sich im Sommer über eine farbenfrohe und prächtige Grünanlage freuen will, muss in diesen Tagen die richtigen Vorkehrungen treffen. Doch dafür benötigt man meist mehr als Harke und Schaufel. >>>weiterlesen
  • Für Gartenfreunde beginnt die Saison

    Sobald die Tage länger werden und die Nachtfröste nachlassen, beginnt endlich das neue Gartenjahr. Dann steht den ersten Vorbereitungen der Beete und Grünflächen nichts mehr im Wege. >>>weiterlesen
  • Naschen erwünscht

    Gemüse aus Bio-Anbau steht bei vielen Verbrauchern hoch im Kurs. Jetzt kann man die leckeren Früchtchen ganz einfach selbst im Garten, auf dem Balkon, auf der Terrasse oder sogar im Zimmer heranziehen. Die Gärtner von „LA’BiO!“ bieten von der Andenbeere bis zur Zucchini zwölf der wichtigsten Arten aus biologischem Anbau an. Ab sofort ist die ... >>>weiterlesen
  • Praktische Helfer im Garten

    Die ersten Sonnenstrahlen des Frühjahres bringen es an den Tag: Auch der milde Winter hat im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon sichtbare Spuren hinterlassen, die es nun, vor Beginn der neuen Gartensaison zu beseitigen gilt. Die Vorteil-Baucenter Asbach, Aegidienberg und Unkel halten entsprechende Produkte bereit, um sich diese Arbeiten zu erleichtern. >>>weiterlesen
  • Pflegekur fürs Grün

    Wer im Sommer seinen Garten genießen möchte, muss im Frühjahr mit den richtigen Gartenarbeiten beginnen. Bevor etwa Rasenflächen wieder in voller Pracht erstrahlen, wartet einiges an Arbeit auf den Hobbygärtner. >>>weiterlesen

Einen Überblick über die RWN-Schwerpunkt-Themen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.