Familie und Beruf vereinen

„Die Familienfreundlichkeit der deutschen Wirtschaft hat in den vergangenen zehn Jahren nachweislich zugenommen.“ So formulierte es unlängst das Bundesfamilienministerium. Auch in der RWN-Region gibt es immer mehr Unternehmen, die das Thema Familienfreundlichkeit für sich entdecken.

Den Nachwuchs und die Arbeit unter einen Hut zu bringen, fällt nicht leicht. Aber Arbeitgeber entdecken derzeit verstärkt die Vorzüge familienkompatibler Arbeitsmodelle.
Bild: Fotolia/nazarovsergey

Immer mehr Unternehmen unterstützen ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dabei verfolgen sie durchaus auch oder sogar vor allem eigennützige Ziele. Denn angesichts des Fachkräftemangels sind derartige Themen immer häufiger gewichtige Argumente bei der Suche nach personeller Verstärkung und die Unternehmen profitieren so von höherer Arbeitgeberattraktivität und motivierten Mitarbeitern.

Eine Studie des Bundesministeriums hat allerdings entlarvt: Beschäftigte und Unternehmen nehmen die Familienfreundlichkeit im Betrieb sehr unterschiedlich wahr. Während fast die Hälfte der Unternehmen in Deutschland sich als besonders familienfreundlich bezeichnet, teilt nur ein Viertel der Beschäftigten diese Einschätzung. „Familienfreundlichkeit muss im betrieblichen Alltag, in der Kommunikation, im Umgang zwischen Beschäftigten und Führungskräften verankert sein und gelebt werden“, hatte beispielsweise die ehemalige Familienministerin Katarina Barley formuliert.

Der Landkreis Neuwied hat sich bereits vor vier Jahren die Familienfreundlichkeit testieren lassen. Das von der berufundfamilie GmbH ausgestellte Zertifikat bescheinigt der Kreisverwaltung, dass familienorientierte Maßnahmen umgesetzt wurden. Der Kreis selbst betonte zur Verleihung, dass er damit eine Vorreiterrolle einnehmen wolle.

Der Nachbarkreis Westerwald hat in den letzten Jahren wiederholt in lokalen Ausschreibungen familienfreundliche Betriebe gesucht und ausgezeichnet. Und im Kreis Rhein-Sieg konnte sich die Verwaltung vor wenigen Wochen über eine neue Zertifizierung freuen. Bundesweit wurden übrigens seit 1998 über 1600 Arbeitgeber mit dem Zertifikat ausgezeichnet. (eg)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.