Fortbildung für Kursleiterinnen

Die Arbeit mit jungen Familien ist traditionell ein Herzstück der Arbeit von Familienbildungsstätten (FBS). Im Rahmen der fachlichen Begleitung bieten die FBSen der Region jährliche Fortbildungsangebote für die Leiterinnen der Eltern-Kind- und PEKiP-Gruppen an. In diesem Jahr folgten die Teilnehmerinnen der Einladung in die FBS in Linz am Rhein.

Bild: Familienbildungsstätte

Kursleiterinnen der Eltern-Kind-Fachbereiche der Familienbildungsstätten Linz, Neuwied, Andernach, Mayen und Bad Neuenahr- Ahrweiler hatten bei einem einrichtungs-übergreifenden Fortbildungstag die Möglichkeit, sich mit dem Thema „Kinderräume“ auseinanderzusetzen. Der Vormittag stand ganz unter dem Zeichen der Montessori-Pädagogik als ergänzender Ansatz in der Eltern-Kind-Arbeit der Familienbildungsstätten.

Nach einer Einführung in die praktische Montessori-Pädagogik durch die Montessori-Pädagoginnen Josefine Rondot und Liza Händeler lag der besondere Focus darauf, die Grundlagen dieses Ansatzes an die Eltern weiterzugeben. Dadurch werden die Abläufe in den Eltern-Kind-Gruppen für die Eltern klarer und die Eltern können viele Anregungen in ihren Familienalltag einbringen.

Am Nachmittag war Zeit für kollegialen Austausch zur Raumgestaltung und themengerichtetem Einsatz von Material.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.