«

»

„Blade Runner 2049“


Geheimnis mit Potential

Bilder: Sony

Denis Villeneuve führte Regie bei dem mit Spannung erwarteten Sci-Fi-Thriller „Blade Runner 2049“. Neben Harrison Ford, der erneut in seine legendäre Rolle des Rick Deckard schlüpft, zählen Ryan Gosling, Lennie James und Jared Leto zu dem Cast. „Blade Runner 2049“ ist ab 5. Oktober im Cine 5 Asbach zu sehen.

Es  ist das Jahr 2023: Bei der Herstellung von künstlichen Menschen, den so genannten Replikanten, die für den Einsatz in Weltraum-Kolonien gezüchtet werden, gab es mehrere schwerwiegende Vorfälle, weshalb die Herstellung verboten wurde. Niander Wallace, seines Zeichens ein brillanter Industrieller, stellt ein verbessertes Modell, den „Nexus 9“ vor, wodurch die Produktion 2036 wieder erlaubt wird. Ältere und nicht mehr erlaubte Replikanten-Modelle verstecken sich auf der Erde. Sie müssen aufgespürt und vernichtet werden. Dafür zuständig ist die LAPD-Einheit „Blade Runner“, zu der auch der Polizeibeamte K gehört. Er bringt ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen ins Chaos zu stürzen. Die Entdeckungen von K führen ihn auf die Suche nach Rick Deckard, einem seit 30 Jahren verschwundenen, ehemaligen LAPD Blade Runner, der vor 30 Jahren aus Los Angeles verschwand.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.