Geistreich

Pfingsten steht vor der Tür – in einigen Beiträgen geht es aber nicht nur um den Heiligen Geist.

Bild: Wenzlerdesign

  • Die Geschichte der Marke Asbach

    Der Slogan „Im Asbach ist der Geist des Weines!“ stammt aus dem Jahre 1937. Er hat sich bis heute in das Gedächtnis vieler Bürger gegraben – ebenso wie der Spruch „Wenn einem so viel Gutes widerfährt, das ist schon einen Asbach Uralt wert.“ Seit Ende der 50er Jahre warb das Unternehmen Hugo Asbach aus Rüdesheim ... >>>weiterlesen
  • Bei Geisterjagd sind auch Eltern am Zug

    Es gibt Kinder- und Familienspiele, in denen dreht sich alles um Geister. Und es gibt solche, die den Geist anregen. Beide Kategorien sind in den Spielzeug-Abteilungen der Vorteil-Center erhältlich. Gemeinsam ist ihnen auch: Wer sich für den ein oder anderen Zeitvertreib aus diesem Sortiment entscheidet, der wird begeistert sein. >>>weiterlesen
  • Hier wird es schon am Abend gruselig

    Eine „geistreiche“ Veranstaltung der etwas anderen Art bietet das Schloss Drachenburg in Königswinter seinen Besuchern ein- bis zweimal im Monat zu später Stunde an. „Geisterstunde“ heißt die Erlebnisführung von und mit Peter Wendland. >>>weiterlesen
  • Die liebevolle Welt der Anna Karina Birkenstock

    Pure Lebensfreude – das ist das, was Anna Karina Birkenstock am liebsten malt. Und das gelingt ihr mit ihren Illustrationen immer wieder aufs Neue. >>>weiterlesen
  • Die Feuerzunge hat ausgedient

    In biblischen Zeiten waren schon brennende Zungen, die zu Pfingsten vom Himmel regneten, nötig, um allgemeines Sprachenverständnis zu wecken. Heutzutage übernimmt bekanntlich die heimische Volkshochschule die Aufgabe, aus einem vermeintlichen Sprachwirrwarr eine mehr oder weniger geordnete Kommunikation zu schaffen. Die Kreisvolkshochschule Neuwied hat dabei sogar ein besonderes Angebot im Seminarplan: Sprache lernen innerhalb weniger Tage. >>>weiterlesen
  • Streben nach Gleichgewicht

    „Leben im Gleichgewicht“ hat sich Ulrike Kesselheim aus Waldbreitbach nicht nur selbst verschrieben. Die Diplom-Entspannungstrainerin gibt ihre Erkenntnisse bereitwillig an Studenten und Unipersonal weiter, trainiert im Auftrag von Unternehmen Gruppen von Mitarbeitern und führt regelmäßige ihre Workshops an der Wied durch. >>>weiterlesen
  • Denken und Wandern

    Die Gedächtnistrainerin Anne Halbach aus Windeck-Herchen lädt Interessierte zum Brainwalking in der Umgebung ihres Wohnortes ein. Studien belegen, dass die Kombination aus Bewegungstraining und parallel dazu verlaufendem Gedächtnistraining das Denken und Speichern von neuem Wissen besonders fördert. >>>weiterlesen
  • Spieleerfinder aus Hennef landete Volltreffer

    Klaus-Jürgen Wrede aus Hennef ist Spieleerfinder. Spielend leicht ist sein Job trotzdem nicht, auch wenn gleich sein erstes Spiel den ganz großen Erfolg brachte. >>>weiterlesen

Einen Überblick über die RWN-Schwerpunkt-Themen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.