«

»

Schwerpunkt


Glück

Die RWN ist Vierblättrigen Kleeblättern und anderen Glücksboten auf der Spur.

  • Das Los zum großen Glück

    Den Traum vom großen Geld haben viele. Ob am Roulette- Tisch oder an den Börsen – fast jeder hat es zumindest schon einmal versucht, sei¬nem finanziellen Glück auf einfache Art und Weise auf die Sprünge zu helfen. Be¬sonderer Beliebtheit erfreut sich die Lotterie „6 aus 49“. Hieran nimmt ungefähr je¬der zweite Deutsche mehr oder weniger ... >>>weiterlesen
  • Karlchen Glücksklee

    Dass der in Paris lebende deutsche Modeschöpfer Karl Lagerfeld in seiner Kindheit „Karlchen Glücksklee“ gerufen wurde, mag so gar nicht zu dem Bild passen, das die Öffentlichkeit heute von dem weltbekannten, angesehenen Designer hat. Der Spitzname rührt von der Glücksklee-Kondensmilch her, die sein Vater in den 1920er Jahren erfand. Seit den 80ern gehört auch Sprühsahne ... >>>weiterlesen
  • Wie kam das Glück zum Keks?

    Auch wenn hierzulande in nahezu jedem chinesischen Restaurant nach dem Essen Glückskekse verteilt werden – ihre Herkunft und Idee ist genauso wenig eindeutig und sicher, wie einige der weisen Sprüche, die auf den Zettelchen in ihnen stehen. >>>weiterlesen
  • Ein kleines bisschen Glück

    Seit vielen Jahren setzt sich Johann Wallner aus Bonefeld mit seinem Verein „Aktion für Glückliche Kinder“ ehrenamtlich für Kinderhospize ein. >>>weiterlesen
  • Töne voller Glück

    Vor allem Schlagerbarden der Neuzeit haben das Thema „Glück“ immer wieder stra­paziert. Aber auch berühm­te Komponisten von einst wagten sich immer wieder ans Glück heran. Einer der berühmtesten ist wohl En­gelbert Humperdinck. War­um sich die RWN-Redaktion ausgerechnet diesen Kom­ponisten als Glücks-Vertre­ter ausgesucht hat? Weil er – was möglicherweise nicht viele wissen – aus dieser Re­gion ... >>>weiterlesen
  • Diese Pflanzen bringen das Glück ins Haus

    Neben den schönen Momenten, die man mit einer hübschen Pflanze oder einem Strauß bunter Blumen verschenkt, gibt es zahlreiche Gewächse, denen das Glück sprichwörtlich anhaftet: Die Glückspflanzen. Und zu ihnen zählen nicht nur der vierblättrige Klee und der Glücksbaum. >>>weiterlesen
  • „Das Anfassen-Wollen passiert mir am häufigsten“

    Wem ein Schornsteinfeger begegnet, dem winkt das Glück. So lautet jedenfalls ein weit verbreiteter Glaube. Er reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. >>>weiterlesen
  • Pechvögeln wird nichts geschenkt

    Ingvar Ambjørnsens Buch „Samson und Roberto: Glück und Spuk und ach herrje!“ (ISBN: 978-3423640367, 12,95 Euro) richtet sich an junge Leser im Grundschul­alter. Es ist ab sofort in den Buchabteilungen der Vorteil-Center erhältlich. >>>weiterlesen
  • Gesünder und glücklicher

    „Das kleine Buch der Dankbarkeit“ (ISBN: 78-3453703551, 8,99 Euro) ist ab sofort in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel erhältlich. >>>weiterlesen
  • Vierbeiner im Glück

    „Tiere im Glück“ heißt der jährlich erscheinende Kalender des Tierschutz Siebengebirge. Darin finden sich ausschließlich Fotos von Tieren, die durch den Verein neue Besitzer und sehr oft auch ein besseres Leben gefunden haben. RWN stellt einige der diesjährigen Glückskinder vor. >>>weiterlesen
  • Der Schlüssel zum Glück

    „Glücklich kann man nicht werden, glücklich kann man nur sein“, sagt Kirsten Peco¬raro. Warum dies so ist, er¬klärt die Musikerin, Autorin und Lebensberaterin in die¬sem Gastbeitrag. >>>weiterlesen
  • Regionale Orte mit Glücksgarantie

    Es gibt unzählige Orte, an denen sich Menschen rest¬los glücklich fühlen. Und nicht selten sind das völ¬lig unscheinbare Fleckchen, die auf den ersten Blick gar nicht besonders auffallen. Deshalb ist es manchmal auch so mühsam, sich dem Glück zu nähern. Einfacher wird die Suche, wenn die¬se Winkel das Wort „Glück“ in ihrem Namen tragen – ... >>>weiterlesen

Einen Überblick über die RWN-Schwerpunkt-Themen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.