«

»

Musikverein 1959 Westerwaldklänge Asbacher-Land


Großes Kino im Bürgerhaus

Das diesjährige Jahreskonzert des Musikvereins 1959 Westerwaldklänge Asbacher-Land fand am Ostersonntag unter dem Motto „Ganz großes Kino“ im Bürgerhaus in Asbach statt.

Bild: Verein

Unter der Leitung von Sven Biermann hatten die 40 Musikerinnen und Musiker ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Linda Brunnett begrüßte das Publikum, bevor der musikalische Teil des Konzertes mit „Flashing Winds“ begann. Ein Medley aus den schönsten Filmmelodien von „Tarzan“ folgte nach der Eröffnung. Mit „Rhapsody for Alto Saxophon and Band“ konnte der Solist Sven Zimmermann sein Können am Altsaxofon unter Beweis stellen. Aus dem bekannten Hollywoodstreifen „Independece Day“ wurde die Filmmusik im Arrangement von Luc Vertommen vorgetragen.

Anschließend erlebten die Zuschauer ein besonderes Ereignis: stellvertretend für den Landesmusikverband Rheinland-Pfalz und für die Ortsgemeinde Asbach traten Hermann-Josef Esser und Franz-Peter Dahl auf die Bühne. Sie hatten die Ehre, Franz-Josef Reuschenbach für langjährige Vorstandsarbeit auszuzeichnen. 42 Jahre lang hatte er das Amt als Kassierer anstandslos ausgeführt und wurde daher gebührend geehrt. Auch seine Frau Ingrid stand dem Musikverein als Helferin immer zur Seite. Norbert Brunnett bedankte sich bei dem ehemaligen Vorstand für Finanzen im Namen der Westerwaldklänge für die langjährige Arbeit.

Der erste Teil des Konzertes wurde schließlich durch den Konzertmarsch „Salute to Liberty“ abgerundet. Nach einer kurzen Pause mit erfrischenden Getränken und Popcorn eröffneten die Musikerinnen und Musiker mit dem Marsch „Kaiserin Sissi“ die zweite Hälfte des Konzertes. Schließlich wurde es „magisch“: „The Complete Harry Potter“ beinhaltete verschiedene Melodien aus der Filmreihe des kleinen Zauberers Harry und seinen Freunden. Mit der Polka „Böhmische Liebe“ begeisterten die Westerwaldklänge das Publikum.

Daraufhin folgte der erste Stargast des Abends: Linda Brunnett besang als „Nena“ – Double ein Songmedley der Popsängerin. Die rockigen Hits von Marius Müller Westernhagen in „Westernhagen Live“ beendeten letztlich einen kurzweiligen Konzertabend. Mit dem Swing-Klassiker „Beyond the Sea“ und dem traditionellen Schlusslied „Westerwald, du bist so schön“ verabschiedeten sich die Westerwaldklänge von ihrem begeisterten Publikum.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.