«

»

Bad Honnefer Messe Sivita(l)


Im Zeichen der Gesundheit

Bad Honnef etabliert sich immer mehr als Gesundheitsstadt. Am 23. und 24. April öffnet die Gesundheitsmesse Sivita(l) – Schul- und Alternativmedizin – bereits zum fünfzehnten Mal ihre Pforten als ganzheitliche Messe, traditionell in den Tagungsräumen des Seminaris-Kongressparks Bad Honnef.

rückentraining trotz schmerz

Therapeuten, Heilpraktiker und Ärzte stellen am 23. und 24. April in Bad Honnef ihr Leistungsspektrum vor.
Bild: Fotolia/ Picture-Factory

Vorgestellt wird auf der inzwischen weit über die Grenzen bekannten Messe ein breites Themenspektrum zu Prävention, Krankheit und Therapiechancen mit der berechtigten Erwartung auf Heilung beziehungsweise relativem Wohlbefinden. Die Organisatorin Vera Wattenbach begrüßt mit ihrem Team rund 80 Aussteller und über 60 Referenten – neben Heilpraktikern und Therapeuten auch zahlreiche bekannte Professoren, Ärzte und Dozenten aus der Region, die in mehr als 80 begleitenden Vorträgen, Workshops und Seminaren das breite Spektrum von Gesundheitsprävention und Heilung darstellen.

Die Messe versteht sich auch als Bindeglied zwischen klassischer Schul- und Alternativmedizin mit ihren Berührungspunkten und Wechselbeziehungen. In diesem Sinne dient die Sivita(l) auch der Wissensvermittlung und Weiterbildung. Bereits zum zwölften Mal findet am Samstag, 23. April, das Symposium Naturheilkunde des langjährigen Kooperationspartners „Freie Heilpraktiker Berufs- und Fachverband e.V. Düsseldorf“ statt.

Die Stadt Bad Honnef ist seit Jahren Mitglied im „Gesunde-Städte-Netzwerk“, einem bundesweiten Verbund engagierter Kommunen, deren Ziel es ist, die Gesundheitsförderung als gesellschaftliche Aufgabe im öffentlichen Bewusstsein zu verankern und gesundheitliche Chancengerechtigkeit zu schaffen. Der erfahrene Internist Dr. Marsteller agiert als ehrenamtlicher Gesundheitsbeauftragter der Stadt Bad Honnef, die auch Kooperationspartner der Sivita(l) ist. Er stellte das umfangreiche Vortragsprogramm der Mediziner aus Bad Honnef und der Region zusammen.

Auf der Messe findet zudem eine große Spendenaktion für Ärzte ohne Grenzen statt. Die Hilfsorganisation leistet weltweit medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten und nach Naturkatastrophen. Die internationale Organisation hilft schnell, effizient und unbürokratisch – ohne nach Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung der Betroffenen zu fragen.

Die Sivita(l) ist an beiden Tagen zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.messe-sivital.de oder telefonisch unter 0 22 24/90 23 43. (red)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.