«

»

Der RWN-Heimkino-Tipp: „Bailey – Ein Freund fürs Leben“


Immer wieder wiedergeboren

Fünf Jahrzehnte erlebt man in „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ durch die Augen eines treuen Hundes und begleitet ihn auf einer bewegenden Reise, in deren Verlauf er in diversen Vierbeiner-Reinkarnationen zu seinem „Seelen-Menschen“ Ethan zurückkehrt: Dieser Hund wird so lange nach seiner wahren Bestimmung im Leben seines geliebten Herrchens suchen, bis er sie gefunden hat. Der Film ist ab 3. August auf DVD und BD bei Medimax in Asbach und Unkel erhältlich.

Wer von beiden das Herrchen ist, das weiß man bei Ethan (Bryce Gheisar) und Bailey nie ganz genau.
Bilder: Constantin

Im Jahr 1962 retten der achtjährige Ethan Montgomery und seine Mutter einen Golden Retriever Welpen aus einem überhitzten Auto. Obwohl Ethans Vater eigentlich kein Haustier will, darf das Hündchen, das sie Bailey nennen, bleiben. Damit beginnt eine Freundschaft fürs Leben. Ethan muss sich selbst um Bailey kümmern und bringt dem putzigen Welpen nebenbei ein paar tolle Tricks bei.

Auch als der Junge zum Teenager heranwächst und sich in die bezaubernde Hannah verliebt, bleiben Hund und Herrchen unzertrennlich. Eine Verletzung setzt Ethans Traum von einer Karriere als Football-Profi ein jähes Ende, umso mehr leidet er unter der Trennung von Hannah.

Da verspricht das College einen echten Neustart, für das Ethan jedoch seinen alt gewordenen Gefährten zurücklassen muss. Bald darauf folgt der scheinbar endgültige Abschied. Doch Bailey kehrt zurück – im Körper der Schäferhündin Ellie, Spürhund bei der Polizei von Chicago.

Bailey kann es selbst kaum fassen. Aber Ethan ist immer noch sein bester Freund, soviel steht fest. Und dann wird Bailey erneut wiedergeboren: als ein Corgi namens Tino und schließlich als Buddy, einer Mischung aus Australian Shepherd und Bernhardiner.

Bailey weiß selbst nicht, warum seine Seele keine Ruhe findet und er in immer neue Abenteuer geschleudert wird. Offenbar hat er seinen Auftrag auf Erden noch nicht erfüllt. Er wird schon noch herausfinden, worin der Sinn seiner vielen Leben besteht – vor allem für sein Herrchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.