Karneval 2017/2018

Die 5. Jahreszeit hat begonnen. Ob Sitzungen, Bälle oder Kinderkarneval, RWN trägt alle Berichte aus der Session 2017/2018 zusammen.

 

  • Möhnen erobern Karnevalshochburg

    An Weiberfastnacht stand Etscheid komplett unter der närrischen Führung der Möhnen. >>>weiterlesen
  • „Die Predigt ist keine Büttenrede“

    Karneval und Kirche? Für viele Menschen passt das nicht zusammen. Karnevalsmessen finden jedoch immer mehr Verbreitung und die historisch enge Verbindung von Karneval und Religion ist auch nicht von der Hand zu weisen. Die RWN sprach mit Diakon Willibert Pauels und Pastor Lothar Anhalt über das Thema. >>>weiterlesen
  • Messe mit „Trömmelche“

    Einzug in die Kirche mit dem „Trömmelchen“ vom Fanfarenzug, Orgeluntermalung beim Abendmahl mit rheinischen Klängen und die Predigt von Pastor Lothar Anhalt in gereimten Platt: Kirche und Karneval gingen am vergangenen Wochenende in Linz eine eindrucksvolle Verbindung ein. >>>weiterlesen
  • Prinzessin Yvonne I. zu Besuch in neuen Räumen

    Die Linzer Prinzessin Yvonne I. vom Rennenberger Tal gab dem Linzer Männergesangverein die Ehre durch einen Besuch in den neuen Gesang-Proberäumen im ehemaligen Kraftversorgungs-Umspannungswerk am Roniger Weg in Linz. >>>weiterlesen
  • Markus Becker war Stargast beim Kinderkarneval

    Auch dieses Mal hatten sich die Karnevalisten in Windhagen für die Kinder etwas Besonderes einfallen lassen. Für den Kinderkarneval am Samstag hatten sie den Sänger Markus Becker engagiert. Sein Erkennungszeichen ist der rote Comboyhut. Er stammt aus Annweiler am Trifels/Rheinland-Pfalz und ist aus den Partyhochburgen in Europa, sowie aus Rundfunk und Fernsehen bekannt. Der ... >>>weiterlesen
  • Ausschluss bei Fernbleiben der Karnevalssitzung

    Im Jahre 2015 hatte der damalige Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft „Mehaalen et us“ Rudolf Martin bei einer netten Runde einigen Vertretern des Heimatverein Rheinbreitbachs das Aktenmaterial der Karnevalsgesellschaft Rheinbreitbach übergeben. Nun folgte die offizielle Übergabe an den Heimatverein Rheinbreitbach. Das Anliegen des ehemaligen Vorsitzenden Martin war es gewesen, dass die gut geführten KG Akten der Allgemeinheit zur ... >>>weiterlesen
  • Pfarrkarneval mit Lokalkolorit

    Die Katholische Frauengemeinschaft an St. Peter Herchen hatte zum Pfarrkarneval in das Pfarrheim eingeladen. Mittendrin dabei waren auch Pfarrvikar Andreas Luckey und Diakon im Ruhestand Werner Jacobs. Zuerst ließen sich alle Gäste Kuchen und Kaffee schmecken. Nach dem Einzug zelebrierte die kfd ihr Mottolied „Wir sind die kfd hier von St.Peter“. >>>weiterlesen
  • Kamellen und Karamellen

    Mit „ollen Kamellen“ waren ursprünglich alte Kamillenblüten gemeint, weil diese nach und nach ihre Wirkung verloren. Die bei Karnevalszügen geworfenen Bonbons heißen dagegen im rheinischen Dialekt eigentlich „Kar(a)melle(n)“. Der Name leitet sich von Karamellbonbon ab. Zu den bekanntesten dieser Gattung zählen die Storck-Produkte „Werther’s Original“ und „Karamell Riesen“, das erste Markenbonbon Deutschlands. >>>weiterlesen
  • Volksnahe Predigt im rheinischen Linzer Platt

    Jüngst fand zum 16. Mal der karnevalistische Festgottesdienst in der Linzer Marienkirche statt. Ein schönes Bild bot sich für die Teilnehmer und Besucher in der bunten Stadt am Rhein. >>>weiterlesen
  • Der jecke Nachwuchs

    „In Linz sterben die Jecken nie aus – zum Glück!“ So steht es auf der offiziellen Karnevalsseite im Internetauftritt der Stadt Linz. So ganz stimmt dieser Spruch aber auch in der Bunten Stadt nicht mehr: Die Narren in der Region haben durchaus wachsende Nachwuchssorgen. >>>weiterlesen
  • Als Superheld am Arbeitsplatz?

    Die heiße Karnevalszeit steht unmittelbar bevor, und so mancher Jeck freut sich auf die fünfte Jahreszeit mehr als auf Weihnachten und Ostern zusammen. Doch sind weder Weiberfastnacht noch Rosenmontag gesetzliche Feiertage. Wer keinen Urlaub hat, muss daher grundsätzlich auch an Karneval zur Arbeit erscheinen. Darauf weist Rechtsanwältin Alexandra Wellmann vom Arbeitgeberverband hin. Hier gibt sie ... >>>weiterlesen
  • Von schwarz bis kunterbunt

    Anton Poitiers Buch „Kreative Kratzkunst XXL: Masken“ richtet sich an Kinder ab etwa fünf Jahren und ist ab sofort in den Media World Buchabteilungen der Vorteil- Center in Asbach und Unkel erhältlich. >>>weiterlesen
  • Vorsicht bei der Auswahl

    Damit Karneval für alle ein schönes Erlebnis wird, rät das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises zu Vorsicht bei der Auswahl des Wurfmaterials für die Umzüge. Vereine sollten unbedingt prüfen, ob es sich bei ihren Einkäufen und erhaltenen Spenden um erlaubte Waren handelt. >>>weiterlesen
  • Die Region in närrischen Händen

    Auch die besonders kurze Session und der damit verbundene Terminstress für die närrischen Tollitäten der Region änderte nichts daran: Als jetzt im Center-Forum in Unkel vom CDU-Kreisverband das berühmte Trömmelche gerührt wurde, kamen sie alle: Tollitäten aus dem gesamten Kreisgebiet, aber auch darüber hinaus gaben sich mit ihrem jeweiligen Hofstaat ein Stelldichein im Vorteil-Center. Begrüßt ... >>>weiterlesen
  • Rekordergebnis bei der jecken Blutspende

    Mit Charme und jeckem Sinn den hilfsbedürftigen Menschen zu helfen, sind ehrenamtliche Rotkreuzler und unzählige Karnevalisten mobilisiert worden, um dem Blutspendemangel Einhalt zu gebieten. >>>weiterlesen
  • Auszeichnungen für Stadtsoldaten und Brückenwache

    Zum diesjährigen Frühball der Närrischen Stadtsoldaten Eitorf entsendete der Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel ihren Bezirksvorsitzenden Matthias Ennenbach und seinen Jugendbezirksvertreter Oliver Gertz. Beide übernahmen die Ehrungen verdienter Mitglieder. >>>weiterlesen
  • Orden für zwei Jecke Herchener

    Auch in diesem Jahr feierten die Herchener Jecken ihre Sitzung im bodelschwinghschen Gymnasium, mit den Lolliops und ihrer neuen Tanzgruppe den Flamingos. Regionalverbandsbezirksvorsitzender Matthias Ennenbach und sein Bezirksvertreter Jürgen Joest waren hierzu geladen. >>>weiterlesen
  • Kleine Prinzessin trifft großen Prinzen

    Prinzessin Pia I. aus dem Hause Schmidtchen durfte einen der größten Momente als Kindertollität von Rheinbreitbach erleben: Beim Seniorenkarneval empfing sie das Siebengebirgsdreigestirn mit Prinz Michael II. aus Bad Honnef und verlieh ihm den diesjährigen Orden der Karnevalsgesellschaft. >>>weiterlesen
  • Allerlei Narrerei bei der Prinzenfete

    Nach dem Einzug mit der Haus- und Hofkapelle „Harmonie Windhagen“ konnte Sitzungspräsident Dennis Heinemann im Forum Windhagen eine große Narrenschar in lockerer Runde willkommen heißen. Die Begrüßung der närrischen Untertanen durch Prinz Focko I., erfolgte mit einem herzlichen „Moin,moin“- schön das ihr alle da seid, nun lasst uns feiern…..!“ >>>weiterlesen
  • Ein gelungenes Jubiläum

    Das 22-jährige Bestehen der Bambinis wurde von den jüngsten Jecken in Etscheid gefeiert. >>>weiterlesen
  • Wo Narren und Soldaten gleiche Wege gehen

    Das Adjektiv „uniform“ meint bekanntlich nichts anderes als „ein-“ oder „gleichförmig“, das Substantiv „Uniform“ beschreibt „einheitlich gestaltete Kleidung“. Die Linzer Stadtsoldaten treten in „Rut-Wieß“ auf, die Funken des Asbacher „Club Gemötlichkeit“ ebenfalls – und die Karnevalsgesellschaft Unkel in Blau-Rot. Zwar variieren die Farbkombinationen, doch die Uniform ist immer das gemeinsame Erkennungszeichen. >>>weiterlesen
  • Bunte Prunksitzung

    Pünktlich um 20:11 Uhr eröffnete der Einzug des Dreigestirns, bestehend aus Prinzessin Martina I., Bäuerin Claudia I., Jungfrau Moni I. und dem Adjutant Manni, begleitet von dem Vorsitzenden Dietmar Eckhardt, dem Präsident Dieter Klein, dem Elferrat und dem Möhnenclub „Frohsinn & Humor“ die diesjährige Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Flöck-Flöck Limbach. >>>weiterlesen
  • Karneval in den Genen

    Vor kurzem regierten die Pänz das Bürgerhaus Aegidienberg. Die KG Klääv-Botz proklamierte das Kinderprinzenpaar der Session 2017/2018. >>>weiterlesen
  • Feiern wie die Großen

    Jüngst veranstaltete die KG Klääv-Botz den Teeniekarneval im Bürgerhaus Aegidienberg. Für gute Laune sorgten nicht nur die vielen freiwilligen Helfer, sondern auch alkoholfreie Cocktails, Würstchen im Brötchen und weitere Leckereien. Die Smaphire aus Eudenbach, die Jugendtanzgruppe des 1. Kürassiererregiment Vettelschoß und die Bergfunken der KG Klääv-Botz sorgten für tolle Unterhaltung. Gemeinsam wurde zu „achy breaky ... >>>weiterlesen
  • „Ein Fest fürs Auge“

    Karneval, Fasching, Fasnacht: Die fünfte Jahreszeit wird fast überall auf der Welt gefeiert. Dabei hat jede Kultur ihre eigenen Rituale und Bräuche. Während hierzulande Prunksitzungen und Straßenumzüge das närrische Treiben prägen, verwandeln sich beispielsweise die historischen Kanäle und Plätze Venedigs in den zehn Tagen vor Aschermittwoch in eine romantische Kulisse, vor der stilvolle, freche, erotische ... >>>weiterlesen
  • Tollitäten-Treffen in Unkel

    Der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel lädt als Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Neuwied in diesem Jahr Tollitäten und im Karneval aktiv tätige Vereine aus seinem Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen erneut zum großen Empfang mit buntem Programm ein. Auch im achten Jahr findet die offiziell als Karnevals- und Prinzenempfang deklarierte Veranstaltung im Center Forum an der Anton-Limbach-Straße 3 in Unkel statt ... >>>weiterlesen
  • Rekordspende für Kinder in Not

    Die KG Wenter Klaavbröder Windhagen wird in diesem Jahr 65 Jahre alt und steht damit ein Jahr für ihrem närrischen Jubiläum 6 x 11 Jahre. Die Aktiven im Karnevalsdorf bieten in jedem Jahr einer großen Narrenschar aus Nah und Fern ein Stimmungsprogramm in dem bekannte Kräfte aus dem Kölner Karneval mitwirken. Dem Verein ist bei ... >>>weiterlesen
  • Jecke Outfits für Narren

    Ausgelassen feiern, sich verkleiden und Kamelle werfen: Wenn die fünfte Jahreszeit mehr und mehr Fahrt aufnimmt, sind die Karnevalsabteilungen der Vorteil-Center meist erste Ansprechpartner in Sachen Kostüme, Stoffe, Accessoires und Wurfmittel. Hier finden Jecken alles, was sie in der laufenden Session brauchen. >>>weiterlesen
  • Neue Karnevals-Karosse für das Prinzenpaar

    Das Windhagener Prinzenpaar, Prinz Focko I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Claudia I. (Ehepaar Gronewold) hat nach der Proklamation Anfang Januar bis zum Aschermittwoch jede Menge Veranstaltungstermine und Besuche mit seinem Gefolge in den Karnevalslanden diesseits und jenseits der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz zu Nordrhein-Westfalen zu erledigen. Die Anreise wollen alle sicher und entspannt antreten und pünktlich ... >>>weiterlesen
  • Prinzenpaar mit Herz und Spaß an der Freud

    Prinz Axel I. und seine Prinzessin Andrea I. zogen jüngst unter viel Applaus in den Erpeler Bürgersaal ein und wurden als neues Prinzenpaar der GEK Erpel vorgestellt. >>>weiterlesen
  • Kinderprinzenpaar bezieht Kinderprinzenburg

    Kinderprinz Finn I. und Kinderprinzessin Laura I. sowie Ehrendame Maya und Adjutant Maurice freuen sich über das gemütliche Zuhause während der jecken Tage. Sie werden mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnt und sind bei Ali und seiner Mannschaft immer herzlich willkommen. >>>weiterlesen
  • Ostfriese und Rheinländerin regieren die Narren

    Die Karnevalsgesellschaft KG Wenter Klaavbröder hat das karnevalistische Jahr 2018 in der Narrenmetropole Windhagen (auf Mundart „Wenten“ genannt ) als erste der Gesellschaften im Asbacher Land am Freitag mit der Prunksitzung im Forum begonnen. >>>weiterlesen
  • Die Närrinnen sind los

    Einen „eigenen“ Tag im närrischen Kalender mussten sich die „Marktweiber“ von Köln dereinst noch erkämpfen. Weil doch, so die damalige Begründung, die Fastnacht ach so männlich daherkam. Wer im RWN-Land in dieser Session auf die Suche geht, wird schnell erkennen, wie sehr sich die Zeiten doch geändert haben: Karneval am Rhein und im Westerwald ist ... >>>weiterlesen
  • Auszeichnungen während der Barbarafeier

    Die Barbarafeier des Funken-Korps Schwere Artillerie im Dezember jeden Jahres ist der festliche Auftakt für die kommende karnevalistische Session. Den passenden Rahmen lieferte das St. Antoniusstift in Linz. >>>weiterlesen
  • Die etwas anderen feiern Jubiläum

    Ein halbes Jahrhundert ist es nun schon aktiv – das „Funkencorps Blau-Wiess 1968“ in der bunten Stadt Linz am Rhein. Das heißt 50 Jahre aktiver Karneval – das heißt aber auch 50 Jahre ehrenamtliches Engagement und Brauchtumspflege. >>>weiterlesen
  • Erstmals gibt es eine Prinzessin

    Schon beim „Antrittsbesuch“ in der Linzer RWN-Redaktion hatte die Präsidentin der Großen Linzer Karnevalsgesellschaft 1934 (KG Linz) erklärt: „Wir wollen dafür sorgen, dass Linz auch weiterhin als karnevalistische Hochburg gelten kann.“ Jetzt steht sie kurz davor, einen ganz persönlichen, aber auch ganz wichtigen Beitrag dafür zu leisten: Yvonne Adams-van Beek wird in der kommenden Session ... >>>weiterlesen
  • Windhagener tanzen aus der Reihe

    Das Motto 2018 der Kölner Karnevalssession heißt „Mer Kölsche danze us der Reih“ und dem haben sich auch die Windhagner Karnevalisten verschrieben. Sie tanzten auch in diesem Jahr aus der Reihe und eröffneten die Karnevalskampagne schon traditionell vor dem 11.11. mit der Mädchensitzung am Freitagabend und der Herrensitzung am Sonntagmorgen-/nachmittag. Beide Sitzungen im Forum waren ... >>>weiterlesen
  • Die Narrerei beginnt wieder

    In Windhagen ticken die karnevalistischen Uhren schneller als in Köln und auch anders. Mit der Mädchensitzung am Freitag, 3. November ab 19.11 Uhr und der Herrensitzung am Sonntag, 5. November ab 11 Uhr 11 beginnt die Narretei mit 750 Frauen und ebenso vielen Herren. >>>weiterlesen

Einen Überblick über die RWN-Schwerpunkt-Themen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.