«

»

Lars und Marie sind jetzt Chef

Bei ihrer Proklamation im November durften sie es zum ersten Mal erleben, wie es sich anfühlt, als Prinzenpaar Kamelle durch die Luft fliegen zu lassen und als Prinzenpaar umjubelt zu werden:  Prinz Lars I. „von den Ammericher Pänz“ (Lars Jürgens) und Prinzessin Marie I. „vom Bühlinger Höffchen“ (Marie Reuter) genießen es seit jenem Moment in vollen Zügen, die närrischen Herrscher über die Kinder in Neustadt zu sein.

Neustadt Prinzenproklamation 2013 Kinderprinzenpaar 1

Prinz Lars I. „von den Ammericher Pänz“ und Prinzessin Marie I. „vom Bühlinger Höffchen“ mit ihren Pagen Niklas Gottschalk und Samuel Graef.
Bilder: Fotolia/ K.-U. Häßler

Der „Frohsinn liegt uns im Blut. Wir haben das Herz am rechten Fleck und sind richtige Fastelovendsjeck“, verkündete das Kinderprinzenpaar der Neustädter Karnevalsvereins. Den Lesern der RWN verraten sie, wie sie ihre Regentschaft erleben und was ihnen neben dem Karneval noch wichtig ist.

Prinz Lars findet es „richtig cool“, ein Karnevalsprinz zu sein. „Es ist richtig toll, von Auftritt zu Auftritt zu fahren und auf der Bühne zu stehen“, sagt er. Vor seinen Auftritten hat Prinz Lars aber noch ein wenig Lampenfieber. „Doch das geht meist schnell wieder vorbei“, verrät er. Vor allen Dingen, weil er weiß, dass es hinterher immer eine Portion Pommes Frites oder eine Bratwurst gibt.

Lars hatte im Jahr zuvor schon als Page erfahren, wie es ist, durch die Lande zu reisen und im Karneval richtig mitzumischen. „Das war einfach toll und deshalb wollte ich selbst auch gerne Prinz werden“, sagt der 11-Jährige.

Wenn Lars nicht gerade im Ornat steckt, dann gestaltet er seine Freizeit so, wie es andere Jungen in seinem Alter auch tun. „Ich fahre gerne Fahrrad und beschäftige mich auch mit dem Computer“, sagt er. Und dann sind da noch die Hausaufgaben, die man leider auch als Kinderprinz machen muss.

Mit Leib und Seele bei der Sache

Auch Prinzessin Marie ist mit Leib und Seele bei der Sache. „Ich finde es richtig toll, sämtliche Veranstaltungen zu besuchen und mit anderen Prinzenpaaren auf der Bühne zu stehen“, sagt sie. Und dann ist da natürlich dieses wunderschöne Kleid, von dem Marie so begeistert ist. „Es ist einfach schön, Prinzessin zu sein. Ich habe mich so sehr gefreut, als ich gefragt wurde, ob ich das machen möchte“, verrät Marie.

Die Neunjährige freut sich auch schon riesig auf den Besuch in ihrer Schule. „Meine Klassenkameraden haben schon extra einen Tanz für mich einstudiert“. Und natürlich freut sich die kleine Prinzessin, die in ihrer Freizeit Gitarre und Basketball spielt und zudem Messdienerin ist, riesig auf den Karnevalsumzug in Neustadt.

Schon alte Hasen im Karneval

Lars und Marie sind übrigens schon lange mit dem Neustädter Karneval verbunden. Beide tanzten bereits in der Kinderprinzengarde mit. Als Pagen, die ihnen bei ihren vielen närrischen Verpflichtungen nicht von der Seite weichen, hat sich Lars seinen besten Freund Niklas Gottschalk und Marie ihren Cousin Samuel Graef ausgesucht.

 

Mehr zum Karneval im RWN-Land: rwn24.de/karneval/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.