«

»

Schwerpunkt


Lernen

Ob in der Schule, im Verein, im Museum oder in der Volkshochschule: Lernen bildet.

Bild: Congerdesign

 

  • Wenn Kinder Essen lernen

    Probiert ein Baby mit fünf oder sechs Monaten aus, die ersten Löffel Brei zu essen, sieht das meist sehr wüst aus. Oft landet mehr Püree auf dem Tisch und dem Fußboden als im Mund. Mit einigen Kniffen können Eltern den Kleinen beim Essen lernen helfen und das Kleckern auf ein Minimum reduzieren. >>>weiterlesen
  • Beim Spazierengehen etwas lernen

    Einen Spaziergang machen und dabei noch etwas Wissenswertes lernen – das ist das Ziel von sogenannten Lehrpfaden. In der RWN-Region ist dies beispielsweise auf dem Bienenlehrpfad in Kasbach oder auf dem Geschichtsweg in Bad Honnef möglich. >>>weiterlesen
  • Anforderungen haben sich deutlich erhöht

    Seit mehr als 35 Jahren betreibt der Rheinbreitbacher Jürgen Müller in zweiter Generation die in Bad Honnef an der Luisenstraße 14 ansässige Fahrschule. „In den letzten zehn Jahren haben sich die Anforderungen an die Fahrschüler deutlich erhöht“, berichtet er. >>>weiterlesen
  • Ein Instrument im Verein lernen

    Im Jahr 1983 schlossen sich damals elf musiktreibende Vereine mit dem Ziel des Erhalts des heimatlichen Brauchtums und der Förderung der Volksmusik zum Kreismusikverband Neuwied zusammen. Heute gehören ihm 25 Vereine und Spielmannszüge mit 940 aktiven Musikern und etwa 2000 inaktiven Mitgliedern an. >>>weiterlesen
  • Nie zu alt zum Lernen

    Zum Lernen ist man nie zu alt. Unter diesem Motto bieten Volkshochschulen im ganzen Land viel- fältige Weiterbildungsangebote für Jedermann an. Die RWN sprach zu diesem Thema jetzt mit Simone Kirst, Geschäftsführerin der Kreisvolkshochschule Neuwied. >>>weiterlesen
  • Richtig essen will gelernt sein

    Für viele Krankheiten macht die Wissenschaft Ernährungsfehler mit verantwortlich. Richtig essen und trinken kann man lernen und damit auch dem Gehirn einen Gefallen tun. Ökotrophologin Barbara Hilche aus Königswinter setzt dabei auf eine Kombination aus Ernährungsberatung und einem Emotion-Coaching-Programm für eine Verbesserung des Selbstwertbildes. >>>weiterlesen
  • Do you speak smart?

    Apps, die beim Lernen unterstützen, gibt es wie Sand am Meer. Die Smartphone-Programme helfen etwa dabei, für die Führerscheinprüfung zu pauken (Auto Führerschein 2017), Fremdsprachen zu lernen (Babbel, Duolingo) oder bringen mit Denksportaufgaben die grauen Zellen auf Trab (Peak Gehirntraining). Die RWN-Redaktion hat die Apps zum Sprachen lernen genauer unter die Lupe genommen. >>>weiterlesen
  • Kleine Forscher bauen Waldhaus

    Seit 2006 engagiert sich die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ für eine bessere Bildung in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und Mathematik bereits in Grundschulen und Kitas. Sie bietet auch pädagogischen Fachkräften Lehrgänge und umfangreiches Material für entdeckendes Forschen und Lernen. Mindestens zwei Mitarbeiter einer Einrichtung müssen jeweils zwei Ausbildungen absolviert haben. Dann erhält diese ... >>>weiterlesen
  • Antike Geschichte anschaulich erleben

    Spielerisch und anschaulich Geschichte erleben und dabei auch noch etwas lernen – das ist in dem Erlebnismuseum Römerwelt in Rheinbrohl am Beginn des ehemaligen römischen Grenz- und Schutzwalls Limes möglich. >>>weiterlesen
  • Cooles Design und Tragekomfort

    Ohne ihn kommt kein Schulkind aus. Deshalb scheiden sich auch Jahr für Jahr an ihm die Geister: Während Eltern beim Schulranzen Wert auf ergonomisch durchdachte Modelle legen, zählt für deren Nachwuchs in erster Linie cooles Aussehen, trendige Farben und angesagte Motive. Um den Vorstellungen beider Seiten gerecht zu werden, haben sich die Vorteil-Center Asbach und ... >>>weiterlesen
  • Die Wissenschaft spielend entdecken

    Wenn es darum geht, naturwissenschaftliche Kenntnisse auf spielerische Weise zu erwerben, dann ist die Stuttgarter Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG eine der ersten Adressen. Das Unternehmen, das heute nicht zuletzt als Spieleverlag bekannt ist, hat sich in mittlerweile fast 200 Jahren mit Naturführern, Ratgebern, Technik- und Jugendbüchern sowie vor allem mit seinen Experimentierkästen einen Namen ... >>>weiterlesen
  • Schüler legen selber Hand an

    Eine Atmosphäre des Wohlbefindens, das wollen die Schüler des Projektkurses „Soziales Engagement“ der Gesamtschule Hennef Meiersheide für alle Oberstufenschüler schaffen. >>>weiterlesen
  • Rezepte helfen zu helfen

    Das Kochbuch „Suppen für Syrien“ (ISBN: 978-3-8321-9925-8, Preis: 34 Euro) ist ab 21 März erhältlich. >>>weiterlesen
  • Leben fern der Heimat

    Seit September lebt die 17-jährige Daria Karabatova aus dem russischen Zaraysk am Internat des Hagerhofs in Bad Honnef. Schon vorher hatte das große Basketballtalent ein Internat in ihrer Heimat besucht. Über einen Freund ihres Vaters, der wiederum Martin Otto, Lehrer am Hagerhof und Trainer im weiblichen Bereich der Dragons, gut kannte, hatte Daria ein Stipendium ... >>>weiterlesen
  • Unglaublich, aber wahr

    Eine Stadt unter der Erde, ein wandernder Stein im Tal des Todes – unsere Welt überrascht oft mit erstaunlichen Fakten. „Total verrückt“ (ISBN: 978-3831030743, Preis: 16,95 Euro) sammelt und erklärt sie. >>>weiterlesen
  • Tablets helfen beim Lernen

    Lernen mittels Tablet-Computern – Das ist in der Hennefer Gemeinschaftsgrundschule Gartenstraße schon länger möglich. Doch seit Anfang diesen Jahres gibt es dort die bundesweit erste Grundschulklasse, in der jeder Schüler mit einem persönlichen iPad ausgestattet ist und mit dem Gerät bis zum Übergang zur weiterführenden Schule arbeiten kann. >>>weiterlesen

Einen Überblick über die RWN-Schwerpunkt-Themen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.