Mord bewegt die Gemüter

Bild: Droemer

Frühsommer 1954: Eine vorlaute Bemerkung über die braune Vergangen­heit seines Chefs bereitet Kommissar Peter Hoffmanns Traum von einer Karriere bei der Düsseldorfer Kripo ein Ende. Er wird in die rheini­sche Provinz versetzt, die er so schnell wie möglich wie­der verlassen will. Da ge­schieht im Dorf Kaltenbruch ein Mord, der die Gemüter der Menschen bewegt.

Gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin Lisbeth Pfau macht sich Hoffmann auf die Suche nach dem Täter – und stellt fest, dass die Wun­den, die der Krieg geschlagen hat, noch lange nicht verheilt sind, sondern auch in der jüngeren Generation nach­wirken. Hoffmann und Pfau machen eine erschütternde Entdeckung.

„Kaltenbruch“ (Gebun­dene Ausgabe, ISBN: 978-3426282007, 19,99 Euro) ist ab sofort erhältlich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.