«

»

Schöneberger Bläserchor bringt Asbach zum Klingen


Musikverein mit Tradition

Bereits seit mehr als 110 Jahren ist der Bläserchor Schöneberg 1899 eine feste Größe in und um Asbach. Musikalischer Höhepunkt jedes Jahres ist sicher das traditionelle Neujahrskonzert im Bürgerhaus. Etwas Besonderes ist aber auch der bereits vierte Auftritt beim vorweihnachtlichen Charity Day in der Westerwald Arena.

_mg_6812

Insgesamt bereits dreimal – zuletzt im Jahre 2014 – sorgte der Bläserchor Schöneberg für festliche Vorweihnachtsstimmung beim Charity Day in der Asbacher Westerwald Arena.
Bild: Archiv H.-W. Lamberz

Nachdem der Bläserchor Schöneberg gerade noch bei mehreren Martinszügen für den richtigen Ton gesorgt hat, legt er nun bereits ein besonderes Augenmerk auf das 23. Neujahrskonzert Mitte Januar. Ende November findet ein Probenwochenende für das traditionelle Konzert im Bürgerhaus in Asbach statt. „Da fahren wir jedes Jahr von Freitag bis Sonntag nach Bad Honnef, wo dann intensiv registermäßig und zusammen die Stücke erarbeitet werden“, weiß Manfred Bierbrauer, Geschäftsführer des Musikvereins. Bereits jetzt ist er sich aber sicher, dass für jede Altersgruppe etwas dabei sein wird, klassische Musikstücke ebenso wie Modernes, etwa Westernhagen und Abba, sowie Stücke, die mit Gesang begleitet werden.

Gegründet wurde der in Asbach-Schöneberg beheimatete Musikverein bereits Ende des vorletzten Jahrhunderts – am 12. September 1899 – aus einer Jünglingskongregation. Mit Inaktiven und Ehrenmitgliedern ist der Verein heute etwas über 100 Mann stark. „Wir sind  rund 30 aktive Musiker zur Zeit“, so Bierbrauer, der selbst schon seit 1974 Mitglied des Vereins ist. Die Jüngste ist eine zehnjährige Nachwuchsschülerin, die schon Kirchenauftritte und ähnliches mitspielt, der Älteste schon im Rentenalter, „dazwischen sind wir gemischt“.

Dirigent des Bläserchors ist seit 2003 Rüdiger Bröhl. Er hat die musikalische Leitung über Flöten, Klarinetten, Saxophone, Trompeten, Hörner, Posaunen, Tuben, Schlagzeug und Percussion inne. Das breite musikalische Spektrum des Chors reicht von traditioneller Marsch- bis hin zu moderner Unterhaltungsmusik. Vielfältig sind auch die Gelegenheiten, bei denen aufgespielt wird: dazu gehören Konzerte, Festumzüge, Frühschoppen, Jubiläen, Hochzeiten, Schützenfeste, Kirmessen und kirchliche Veranstaltungen.

Mit von der Partie ist der Bläserchor Schöneberg auch beim Charity Day in der Asbacher Westerwald Arena am Sonntag, 11. Dezember. „Wir werden hauptsächlich die traditionellen Weihnachtslieder spielen, aber auch andere Stücke“, deutet Manfred Bierbrauer nur an, was die Besucher beim bereits vierten Auftritt des Bläserchors im Rahmen der Benefizveranstaltung erwartet.

Einen vollen Terminkalender hat der Chor auch an Weihnachten selbst. „Am Heiligabend spielen wir immer in Asbach in der katholischen Kirche oben an den Glocken, so dass es dann über Asbach schallt“, weiß Percussionist Bierbrauer. „Am ersten Weihnachtsfeiertag fahren wir nach Niedermühlen zur Messe und am zweiten Weihnachtsfeiertag sind wir in der Kamillus Klinik, da spielen wir auch die Weihnachtsmesse.“

Pro Jahr absolviert der Bläserchor 50 bis 60 Auftritte sowie rund 50 Proben, meistens donnerstags im Bürgerhaus Asbach. Wichtig ist ihm auch die Jugendausbildung. „Wir bilden schon seit Jahren Schüler aus und ziehen so unseren Nachwuchs selber heran,“ so Bierbrauer. „Wenn sie eine Zeitlang Einzelunterricht bekommen haben, gehen sie als erstes mit zu den Kirchenauftritten, dann zu den St. Martinszügen und werden langsam ins Orchester mit eingebunden.“ (eg)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.