«

»

Der RWN-Schmöker-Tipp: „Kalt ruht die Nacht“


Nervenkitzel im Westerwald

„Kalt ruht die Nacht“ über dem Westerwald und lautlos wird in scheinbarer Beschaulichkeit erwürgt, erstickt und Gift gemischt. Die Sammlung historischer Kriminalgeschichten (ISBN: 978-3862825387, 14 Euro) von Michaela Abresch ist ab 1. Oktober in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center erhältlich.

Bild: Acabus

Schwester Lucardis fährt der Schreck in die Glieder, als sie in der Nähe des Klosters Seligenstatt eine grausige Entdeckung macht. In Dernbach verbreitet ein Mädchenmörder nackte Angst unter den Dorfleuten. Wer kennt den Toten, den die Spielleute im Daubacher Stelzenbachforst finden? Und weiß die Hugenottin Josephine mehr über den mysteriösen Todesfall auf Burg Greifenstein, als sie zugibt?

Ob im Schutz des Dierdorfer Märkerwaldes oder im Schatten der Burg Grenzau, Michaela Abresch fädelt ihre Geschichten um Mörder, Opfer und Spürnasen gekonnt in die Atmosphäre Westerwälder Schauplätze ein: Sechsmal Spannung, Nervenkitzel und historisches Krimivergnügen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.