«

»

Pädagogische Chance


Neue Judo-Anfängerkurse in Linz

Die neuen Anfängergruppen sind ausgerichtet auf die Jahrgänge 2007 bis 2011. Judo ist nicht nur Sport. Es kann Antwort sein auf heutige Probleme bei Kindern: Rückgang körperlicher Leistungsfähigkeit, Übergewichtigkeit, Bewegungssicherheit, mangelndes Selbstwertgefühl.

Bild: Verein

Judo begegnet diesen Problemen mit der Förderung der Koordination und Kondition, der Stärkung der Muskulatur und der Verbesserung der Körperwahrnehmung sowie dem Bewegungsempfinden.

Der Ansatz des Judo ist: Vermittlung von Judo-Werten und Verhaltensregeln in der Gruppe, Spielen, Lernen und Üben in der Gruppe, mit einem Partner fair kämpfen lernen, regelgeleitete Auseinandersetzung kennen lernen in Zweikämpfen mit Körperkontakt.

Judo fördert die positive Auseinandersetzung mit Partner(n) und Gruppe sowie die Reflexion über das eigene Verhalten. Zweikämpfe mit Körperkontakt kann das Verständnis der anderen und der eigenen Person verbessern.

Die Ziele des Judo sind dabei, die kindliche Bewegungsfreude altersangemessen anzuregen (Beitrag zur Gesunderhaltung), die motorische und koordinative Leistungsfähigkeit erhöhen (Beitrag zur Unfallverhütung), den eigenen Körper und die Leistungsfähigkeit zu erfahren (Steigerung des Selbstwertgefühls) und soziale Kompetenzen erwerben (mit anderen zusammen).

In den Anfängerkursen ist immer Platz. Einfach vorbei kommen, schauen und mitmachen:

Mittwoch zwischen 15 Uhr und 17.30 Uhr, oder Freitag zwischen 14 Uhr und 16.30 Uhr, in der kleinen Halle des Martinus-Gymnasiums, Martinusstraße, 53545 Linz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.