«

»

Rette sich wer kann


Neues Spielvergnügen

Ein Team, ein Raum und nur wenig Zeit: Sogenannte Live Escape Games sind ein Trend, der weltweit für Spannung und Begeisterung sorgt. Doch jetzt muss man sich nicht mehr in reale Räume einsperren lassen, um knifflige Rätsel im Team und unter Zeitdruck zu lösen. In den Spielwaren-Abteilungen der Vorteil-Center Asbach und Unkel sind jetzt die ersten drei Brettspiel-Varianten der hippen Entkommensspiele fürs heimische Wohnzimmer eingetroffen. Und sie versprechen einen ähnlichen „Kick“ wie ihre begehbaren Vorbilder.

Bild: Kosmos

Mit „Exit – Das Spiel“ habe der Stuttgarter Kosmos-Verlag „im vergangenen Herbst als einer der ersten dieses Trend-Thema aufgegriffen“, informiert Einkaufsleiter Herbert Muß. „Dass die sogenannten Live Escape Games bei Spielern sehr beliebt sind und die Begeisterung rasant zunimmt, davon konnten wir uns auf der Spielwarenmesse in Nürnberg selbst ein Bild machen.

Dem Hersteller ist es gelungen, die besondere Atmosphäre an den heimischen Spieltisch zu holen und ein Brettspiel zum kleinen Preis zu entwickeln, mit dem man selber einen tollen Abend gestalten kann.“ Das innovative Spielprinzip funktioniert bei „Exit – Das Spiel“ genau wie in realen Räumen – nur eben ohne Raum. Zu Beginn stehen den Spielern lediglich eine Decodier-Scheibe und ein geheimnisvolles Buch inklusive Abbildung eines Raumes zur Verfügung.

Auf dieser sind unterschiedliche Gegenstände zu sehen; jeder davon ist mit verschiedenen Symbolen belegt. Mit etwas Kombinationsgabe, Teamgeist und Kreativität entdecken die Spieler nach und nach immer mehr Hinweise, knacken Codes, lösen Rätsel und kommen der Freiheit jedes Mal ein Stück näher.

Drei weitere Spiele erscheinen im Mai

Dabei muss mitunter auch Material geknickt, bemalt oder zerrissen werden. Ist das Geheimnis des Raumes einmal gelüftet, kann das Event-Spiel also – wie ein Live Escape Game auch – kein zweites Mal gespielt werden. Derzeit haben die Spieler die Auswahl unter drei verschiedene Szenarien: So können sie einer verlassenen Hütte im Wald entkommen, die Rätsel der Grabkammer des Pharao lösen oder sich aus einem geheimen Labor befreien.

Im Mai dieses Jahres folgen mit „Exit – das Spiel: Die vergessene Insel, die verbotene Burg und die Station im ewigen Eis“ drei weitere Themen. Das „Exit“– Live Escape Game ist für einen bis sechs Spieler ab zwölf Jahren ausgelegt. Die Spieldauer wird vom Hersteller mit 45 bis 90 Minuten angegeben.

Wer sich statt zuhause zu spielen lieber in echten Räumen einschließen lässt, findet auf den folgenden Seiten Angebote aus der Nähe:

https://www.escape-game.org/escape/neuwied/

https://www.escape-game.org/escape/bonn/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.