«

»

Sparkasse Neuwied setzt auf Innovation beim Einkaufen


Noch einfacher bezahlen

Bei der Sparkasse Neuwied ist jetzt vieles neu im Bereich von Online- und kontaktlosem Zahlungsverkehr. Denn im Zuge der Digitalisierung entwickeln sich diese Bezahlmethoden immer schneller weiter. Sie vereinfachen zwar vieles, sorgen vielerorts aber auch erst einmal für Verwirrung.

Einfach die Girokarte am Terminal an der Supermarkt-Kasse halten und der Einkauf ist sofort bezahlt.
Bild: SparkassenBilderwelt

Das kontaktlose Bezahlen sei eine Innovation, die das bargeldlose Bezahlen beschleunige und unabhängig vom Bezahlmedium mache, ist die Sparkasse Neuwied überzeugt. So kann mit der „Girocard kontaktlos“ an der Kasse nun auch kontaktlos bezahlt werden. Dafür wird die Karte einfach nah vor das Karten-Terminal gehalten. Der Betrag wird dann direkt vom Girokonto abgebucht. Nach und nach werden jetzt die Sparkassen-Karten auf das kontaktlose Bezahl-Modell umgestellt, bis 2020 wird jede Karte diese Funktion haben, heißt es bei der Sparkasse Neuwied.

Aber auch Kreditkarten werden mit dem System des kontaktlosen Bezahlens ausgestattet. Bei neuen Kreditkarten mit dem entsprechenden Symbol geht das zum Beispiel bei der Sparkasse Neuwied ab Juli. Außerdem kann wie bisher mit der Kreditkarte an allen Terminals mit und ohne Kontaktlos-Funktion bezahlt werden. Wichtig: Die PIN-Eingabe bei der Kreditkarte ist für mehr Sicherheit mittlerweile zum Standard geworden.

Eine Innovation, die es schon jetzt im Vorteil-Center gibt: Wer Bargeld benötigt, muss nicht mehr den nächsten Geldautomaten suchen. Die Kunden können ganz einfach ihren Einkauf im Vorteil-Center bezahlen und sich zusätzlich noch einen Wunschbetrag bar auszahlen lassen. Dieser wird dann, wie auch der Einkauf, ganz einfach vom Konto abgebucht. So wird beispielsweise der Gang zum Bäcker nach dem Einkauf im Vorteil-Center wesentlich vereinfacht.

Auch einen Blick in die Zukunft wagt die Sparkasse Neuwied: Im High-Tech-Supermarkt der Zukunft könnte das Smartphone die Schlüsselrolle beim Einkaufen spielen. Die Verbraucher könnten damit nicht nur Produktinformationen und Preisvergleiche abrufen, Gutscheine und Rabatte einlösen, sondern auch ihren Einkauf an der Kasse oder am Self-Check-out kontaktlos bezahlen.

Dabei ist die Basis für mobiles Zahlen das NFC-Verfahren (Near-Field- Communication/Nahfeldkommunikation). So wird es schon bald möglich sein, Zahlungen mit dem Smartphone kontaktlos im Handel zu tätigen, ist man sich bei der Sparkasse Neuwied sicher. (msc)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.