«

»

„Bibi & Tina – Tohuwabohu Total“


Offen und unbestechlich

Bibi und Tina auf dem Musikfest.
Bilder: DCM

Das Tohuwabohu ist perfekt: Bibi & Tina begegnen einem ruppigen Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur, den kann man nicht überzeugen und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein „under contruction“ und der Graf völlig überfordert, während Alex ein Musik-Festival auf Falkenstein plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina schließlich auch noch entführt. Bei all dem Chaos wird am Ende eines ganz klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei. Oder wie Regisseur Detlev Buck meint: „Aus gegebenen Anlass in der Welt machen wir weiter. Bibi und Tina sind und bleiben offen und unbestechlich.“

„Bibi & Tina – Tohuwabohu Total“ startet am 23. Februar in den deutschen Kinos. Das Cine5 Asbach zeigt die Preview bereits am 19. Februar um 16 Uhr.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.