«

»

Experten empfehlen Auto-Check


Ohne Ärger in den Urlaub

Ferienzeit ist Reisezeit – und trotz Billigfliegern und Frühbucherrabatten starten die meisten Menschen mit dem Auto in die Ferien. Mit gutem Gewissen aber nur, wenn das Auto auch entsprechend urlaubsfit ist. Denn hohe Temperaturen, lange Fahrten und heftige Staus bedeuten für jedes Fahrzeug Schwerstarbeit. Deshalb erspart ein Fahrzeug-Check oft Ärger.

Vor einer großen Reise sollte das Fahrzeug in einer Fachwerkstatt einmal überprüft werden, empfehlen Experten.
Bild: ADAC

Ob genügend Warnwesten griffbereit sind oder der Verbandskasten noch vollständig ist, diese Prüfungen kann man selbst vornehmen. Sicherheitsrelevante Checks hingegen sollten in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.

„Nur eine fachgerechte Prüfung von Bremsen, Stoßdämpfern, Lenkung, Radlager, Spur, Batterie, Reifen, Beleuchtungs- und Warneinrichtungen und noch einiges mehr gewährleisten eine sichere Urlaubsfahrt“, betont Bidih Dogan vom Autoservice „Rund ums Rad“ am Vorteil-Center in Unkel.

Gerade in puncto Sicherheit sind Reifen „tragende Elemente“. Vor dem Urlaub sollte der Reifendruck unbedingt überprüft und der Beladung angepasst werden. Ein Blick auf das Profil deckt etwaige Beschädigungen auf. Auch ein Check des Ölstands ist vor der Urlaubsfahrt notwendig.

Denn: Ist der Ölstand zu niedrig, kann es zu Motorschäden kommen. Auch die Autobatterie erfordert Aufmerksamkeit. Sie reagiert nicht nur auf Kälte empfindlich und unterliegt einem Alterungsprozess, der ihr Kräfte entzieht. Hitze kann der Batterie ebenfalls zu schaffen machen. Besonders bei langen Strecken sollte auch die Klimaanlage gecheckt werden.

Zudem ist auch ein Blick durch die geputzten Scheiben hilfreich, um teure Schäden zu vermeiden. Steinschläge können sich im Fahrbetrieb zu veritablen Rissen verschlimmern. Daher sollte man sie vor Urlaubsantritt vom Fachmann beheben lassen, erklären Bettina und Wolfgang Enkel von Regio Autoglas am Vorteil-Center in Asbach. „Im Übrigen drohen bei einem Riss der Scheibe im Sichtbereich des Fahrers in verschiedenen Ländern Geldbußen.“

In diesem Zusammenhang weisen die Experten rund um das Thema Auto auch darauf hin, dass auch die Scheibenwischer in einem guten Zustand sein sollten. Denn: Besonders trockene Straßen sorgen für Staub- und Schmutzpartikel auf der Windschutzscheibe, weshalb sie bei Regen besonders beansprucht werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.