«

»

Aktion „Stadtradeln“ findet erstmals im Rhein-Sieg-Kreis statt


Radeln für gutes Klima

Bürger im Rhein-Sieg-Kreis können erstmals für mehr Klimaschutz in die Pedale treten. Denn vom 27. August bis zum 16. September läuft hier erstmals die Aktion „Stadtradeln“. In diesem Zeitraum können alle, die im Rhein-Sieg-Kreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen an der Kampagne des Klima-Bündnisses teilnehmen und dabei möglichst viele Radkilometer sammeln.

Die Aktion „Stadtradeln“ startet am 27. August.
Bild: Klima-Bündnis

Der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Sebastian Schuster, unterstützt die Aktion: „Radfahren hat viele positive Effekte. Es schützt das Klima, entschleunigt den Alltag und fördert die Gesundheit.“ Beim „Stadtradeln“ geht es darum, möglichst viele Menschen im Rhein-Sieg-Kreis für das Umsteigen auf das Fahrrad zu gewinnen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landkreises. So kann ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Zusätzlich gibt es für alle Teilnehmer Preise zu gewinnen.

Im Durchschnitt fällt ein knappes Drittel der Kohlendioxid-Emissionen im Rhein-Sieg-Kreis durch den Verkehr an. Insbesondere in den Innenstädten lässt sich durch den Umstieg auf das Fahrrad der besonders schädliche Kurzstreckenverkehr verringern. Und dank elektrischer Unterstützung sind sogar Pendelstrecken von zehn oder 15 Kilometern mit einem Pedelec leicht zu bewältigen. Angenehmer Nebeneffekt: mit dem Rad fährt man meistens am Stau vorbei und die Parkplatzsuche entfällt auch.

Jeder kann ein „Stadtradeln“-Team gründen beziehungsweise einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. In vielen kreisangehörigen Kommunen gibt es zum Beispiel offene Teams. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter www.stadtradeln.de/rhein-sieg-kreis. (red)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.