Kategorienarchiv: RWN-Land

Zertifizierte Wanderwege führen durch das RWN-Land


Die Region auf schmalen Wanderwegen erkunden

Wandern durch die schöne Natur ist in der Region auf zahlreichen speziell dafür vorgesehenen Routen möglich. Die bedeutendsten Wanderwege sind im RWN-Land aber ohne Frage der Westerwald- sowie der Rheinsteig.

Tierschutz Siebengebirge


Zuhause gesucht

„Irgendwo“ in Königswinter konnte das Katzen-Team des Tierschutz Siebengebirge vier winzige Katzenwelpen aus einer Brombeerhecke sichern. Sie hatten die Augen noch nicht richtig auf.

Neue Wege der Verkehrsüberwachung


Blitzt es bald nicht mehr?

Vor fünf Jahren wurde in Nordrhein-Westfalen der Blitzmarathon erfunden. Tatsächlich kann sich NRW aber schon viel länger als Vorreiter für mehr Verkehrssicherheit wähnen – nämlich bereits seit genau 60 Jahren: 1957 setzte das nordrhein-westfälische Innenministerium in Düsseldorf bei einem Feldversuch zum ersten Mal in Deutschland überhaupt einen Blitzer ein.

Einkaufstipps


Auf gutem Wege

Straßen und Wege verbinden Menschen und Länder. Sie ermöglichen den Austausch von Gütern und schaffen damit eine wichtige Voraussetzung für eine gute Lebensqualität. Das Leben leichter macht auch ein Einkauf in den Vorteil-Centern Asbach und Unkel einschließlich der dort ansässigen Partnerbetriebe. Ob Marken-, Trend- oder Alltagsprodukt: Was immer man auch sucht – hier bleibt kein Wunsch auf der Strecke. Zudem sind die Wege kurz und barrierefrei.

Kreis gibt Infobroschüre heraus


Mehrsprachige Mülltrennung

Als Reisender kennt man es nur zu gut: Andere Länder, andere Sitten. Dies gilt auch für die Abfallentsorgung. Die in Deutschland praktizierte Mülltrennung stellt für viele Menschen mit ausländischen Wurzeln eine Herausforderung dar. Eine Broschüre in verschiedenen Sprachen soll weiterhelfen.

Kommunikation mit Bürgern ist nur eingeschränkt möglich


Wie Behörden und Gemeinden das Internet 2.0 nutzen

Ob Facebook, Twitter, Instagram, WhatsApp oder Snapchat – die sozialen Netzwerke boomen und werden längst nicht mehr nur von Jugendlichen und Privatpersonen genutzt. Social Media ist mittlerweile Alltag in der Kommunikationsarchitektur von Unternehmen, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und einer wachsenden Zahl von Behörden, kommunalen Einrichtungen und Vereinen – auch im RWN-Land.

Mehr als nur Informatikunterricht


Schüler lernen auch digital

Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche führt zu einem stetigen Wandel des Alltags. Deshalb haben Ende letzten Jahres auch die Kultusminister eine sogenannte „Digitalstrategie“ für Schulen beschlossen. Erklärtes Ziel ist, in jedem Fach und zu jeder Zeit digitale Medien einzusetzen, um eine neue Art der Vernetzung von Wissen zu schaffen.

Kreisvolkshochschule


Neues Kursprogramm

Mit einem abwechslungsreichen Programm startet die Außenstelle Bad Hönningen der Kreisvolkshochschule Neuwied ins zweite Halbjahr.

Unterschiedliche Geschwindigkeiten beim Breitbandausbau


Digitale Autobahn führt auch durch Erl – irgendwann

Die Volksweisheit von den Letzten, die dann doch die ersten sein werden, die gilt beim Thema Breitbandversorgung im Kreis Neuwied nicht. Schließlich war der Kreis eher eine der ersten Regionen im Land, die vor Monaten den Finger gehoben hat, als es um mögliche Zusatzförderungen aus Berlin ging. Seitdem künden Erste Spatenstiche, vor allem aber der Fortgang der Kanalarbeiten von einer für Wirtschaft und Bürger gleichermaßen wichtigen Trendwende.

Vom Einkaufs- zum Erlebnis- und Lifestyle-Zentrum


So geht Shopping 4.0

Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. Keine Ausnahme macht da der Einzelhandel. Und auch wenn Einkaufsmärkte ohne Kasse und Shopping ohne Schlange stehen für viele noch Zukunftsmusik ist – die Digitalisierung wird diese Szenarien möglich machen. Darüber sind sich nahezu alle Experten einig. Diskutiert wird nur über den Zeitpunkt bis zu dem sich das Shopping 4.0 vollumfänglich durchgesetzt haben wird. Mit bewährten und ständig neu hinzukommenden, digitalen Lösungen befinden sich die Vorteil-Center und die Vorteil-Bauzentren jedenfalls bereits auf bestem Weg vom Einkaufs- zum Lifestyle-Zentrum – Partnerbetriebe inklusive.

Schwimmen in den Badeseen der Region unbedenklich


Baden im Rhein nicht ungefährlich

Zum Glück war es ein Fehlalarm, der in der vergangenen Woche für Aufregung am Fähranleger in Linz gesorgt hat. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz und suchten nach einem Schwimmer, der unter Umständen im Rhein in Not geraten war. Der Mann hatte sich aber mit eigener Kraft ans Ufer retten können. Aber es gab auch schon Fälle mit schlimmerem Ausgang in Sachen Baden im Rhein, wie die Polizei betont. Über 500 Todesfälle durch Ertrinken haben die Behörden im Jahr 2016 registriert.

Politiker informieren sich im Kreiswasserwerk in Neuwied


Das Trinkwasser bekommt gute Noten

Dat Wasser vun Kölle es jot, heißt es im Kölner Karnevalshit. Aber auch das Wasser im RWN-Land erhält gute Noten. Als der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel jedenfalls vor einigen Tagen gemeinsam mit dem Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach das Kreiswasserwerk in Neuwied besichtigte, kam die klare Entwarnung: Das heikle Thema Nitratbelastung fürs Trinkwasser spielt hier keine Rolle. Der …

Weiter lesen »

In der RWN-Region gibt es drei Jugendherbergen


Preiswerte Unterkünfte für Jung und Alt

Gleich drei Jugendherbergen bieten in der RWN-Region Besuchern kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten an. Neben den schon lange bestehenden Jugendherbergsstandorten Bad Honnef und Windeck-Rosbach gibt es seit Mitte 2015 auch ein Familien- und Jugendgästehaus in Leutesdorf am Rhein.

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen