Kategorienarchiv: Tiere & Natur

Sie befinden sich hier: RWN24.de / Themen / Tiere & Natur

Achim Hallerbach würdigt Verdienste


Naturschutzbeirat: neuer Vorsitzender

Nach rund 30-jähriger Tätigkeit gab Kurt Milad das Amt des Vorsitzenden des Naturschutzbeirates aus Altersgründen ab. Erfreulicherweise bleibt der Forstdirektor im Ruhestand dennoch bis zum Ablauf seiner Amtszeit im Jahre 2020 dem Naturschutzbeirat erhalten.

Baumdienst Siebengebirge rät zu regelmäßiger Kontrolle


Für ein sichereres Leben der Bäume

Auch wenn das jüngste Sturmtief „Xavier“ das RWN-Land weitestgehend verschont hat – die Schäden, die durch Orkane wie ihn angerichtet werden, sind immens. Deshalb stellen sich Hausbesitzer auch immer besorgt und zu Recht die Frage, wenn Bäume umknicken wie Streichhölzer, Straßen blockieren, auf Häuser und Autos stürzen und schlimmstenfalls Menschenleben fordern: „Halten meine Bäume auch noch dem nächsten Sturm stand?“

Futterhaus-Mitarbeiter bilden sich regelmäßig weiter


Kompetente Beratung ist wichtig

Wenn es ums Futter für Bello und Kitty geht, ist den Deutschen nur das Beste gut genug. Denn Hund und Katze sollen ja fit und vital bis ins hohe Alter bleiben. Dafür benötigen die vierbeinigen Freunde eine gesunde und artgerechte Ernährung.

Marken des Alltags: Dolmar


Eine Revolution in der Forstwirtschaft

Die weltweit erste serienmäßig produzierte Benzin-Motorsäge kam nicht etwa von der weltbekannten Marke Stihl, mit der schon der ehemalige US-Präsident George W. Bush auf seiner Ranch in Texas vor Fotografen posierte, sondern von Dolmar. Die unter Kennern geschätzte Marke aus Hamburg-Wandsbek ist vielleicht nicht ganz so berühmt wie der in Waiblingen ansässige Wettbewerber, steht dieser aber keineswegs nach.

Aktion: Kinder bauen Futterhäuschen


Vögel im Winter richtig füttern

Im Garten oder auf dem Balkon während der Wintermonate Vögel zu füttern und zu beobachten, ist für viele Familien Tradition. Eine gute, denn gerade bei Kindern weckt die Vogelbeobachtung das Bewusstsein für die Natur und die Verantwortung des Menschen im Umgang mit den Wildtieren der Heimat.

Tierschutzverein gibt Tipps


Jetzt besonders auf Wild achten

Die Frühjahr- und Herbstzeit birgt für Autofahrer und Wildtiere besondere Gefahrenquellen, da Wild in diesen Monaten besonders stark in Bewegung ist. Wildtiere wechseln ihren Standort zur Nahrungssuche und -aufnahme, während der Paarungszeit und zum Deckungswechsel.

Veterinäramt überwacht die Situation weiterhin


Keine Fälle von Tollwut

Obwohl Deutschland seit 2008 als tollwutfrei gilt, laufen nach wie vor Überwachungs- und Untersuchungsmaßnahmen. Darauf macht das Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises aufmerksam.

Interview mit Ralph Müller-Schallenberg vom Landesjagdverband NRW


„Die Jägerschaft wird jünger und weiblicher“

In den Wäldern in der Region werden natürlich auch tierische Wald- und Wiesenbewohner gejagt. Die RWN hat mit dem Präsidenten des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen, dem Rechtsanwalt Ralph Müller-Schallenberg, darüber gesprochen, warum und welche Menschen heute Jäger werden und wie man überhaupt Jäger werden kann.

Jagd ist in Hausgärten in der Regel verboten


Viele Schäden durch Wild

Wer als Haus- und Grundbesitzer frühmorgens aus dem Fenster schaut und feststellen muss, dass sein Garten umgegraben ist, dem vergeht der Appetit aufs Frühstück gründlich. Verursacher sind in der Regel Wildschweine, die gerade in diesen Wochen Wiesen, Äcker und Hausgärten auf der Suche nach Nahrung verwüsten.

Thomas Tullius aus Dattenberg ist Förster aus Leidenschaft


Eine gute Berufswahl

Thomas Tullius aus Dattenberg ist Revierförster in den Verbandsgemeinden Linz und Unkel. Der 56-Jährige ist seit 1986 Förster und erklärt, wie man Forstbeamter wird und welche Aufgaben damit verbunden sind.

Edmund Plag ist zertifizierter Pilzsachverständiger


Wechselhaftes Wetter für Pilzsammler von Vorteil

Obwohl es Speisepilze eigentlich das ganze Jahr über gibt, gilt die Herbstzeit bei Hobbysammlern als die Hauptsaison. Doch wer sich beim Pilzsammeln nicht 100-prozentig sicher ist, sollte einen Pilzsachverständigen wie Edmund Plag aus Roßbach (Wied) über seine Ausbeute schauen lassen. Denn der Verzehr eines Giftpilzes kann tödliche Folgen haben.

Öko-Casus-Grills sind jetzt erhältlich


Die Natur beim Grillen schützen

Schnell und praktisch – gerade für Spontan-Griller erscheint ein Einweggrill wie geschaffen. Doch die Mehrzahl der Instant-Grills birgt beinahe ebenso viele Nachteile, wie sie auf den ersten Blick Vorteile aufweisen.

Linzer Ortsgruppe des Eifelvereins


Per pedes beschwingt durch die Natur

„Das Wandern ist des Müllers Lust“ – so lautet der Titel eines bekannten Kinder- und Volksliedes. Die Lust am Wandern ist auf jeden Fall auch bei den Mitgliedern der Linzer Ortsgruppe des Eifelvereins vorhanden. Mit Peter Weinhold aus Bad Hönningen gibt es dort sogar einen zertifizierten Wanderführer.

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen