«

»

Aufenthaltsraum soll schöner werden


Schüler legen selber Hand an

Eine Atmosphäre des Wohlbefindens, das wollen die Schüler des Projektkurses „Soziales Engagement“ der Gesamtschule Hennef Meiersheide für alle Oberstufenschüler schaffen.

Der Projektkurs „Soziales Engagement“ stellte seine Ideen zur Umgestaltung der Bibliothek zu einem Selbstlernzentrum vor.
Bild: Pressagentur Funk/an

Der bisherige Aufenthaltsraum, die Oberstufenbibliothek der Gesamtschule Hennef Meiersheide, ist in die Jahre gekommen, die Bücher veraltet. Wie die Aufenthaltsqualität dort verbessert werden soll, das stellten die Schüler des Projektkurses bei einer Informationsveranstaltung in der Mensa der Schule Lehrern, Eltern und Sponsoren vor.

Los ging die Planungsphase im Sommer des vergangenen Jahres. Fertig sein wollen die Jugendlichen Ende des Schuljahres. Bis dahin gilt es anzupacken, damit aus der Bibliothek ein Selbstlernzentrum mit Lern- und Entspannungsbereichen wird.

Bücher müssen ausgeräumt, Tische lackiert, Mobiliar umgestellt, Regale abgebaut, Wände gestrichen und die Beleuchtung muss installiert werden. Während die Sekundarstufe I über einen Freizeitbereich, Soccer-Court und Hausaufgabenbetreuung verfügt, fehlt es in der Oberstufe an Rückzugs-, Kommunikations- und Arbeitsbereichen.

Doch das wird nun geändert. Unterstützung erhalten die Oberstufenschüler bei ihrem Vorhaben von den Lehrerinnen Dorothee Di Tomaso und Hanne Bröhl, die das Engagement, die Kreativität und den Einsatz der Jugendlichen lobten. Und diese Eigenschaften brauchen die Schüler auch. Denn wenn die Räumlichkeiten vor den Sommerferien eröffnet werden, soll aus der Oberstufenbibliothek ein Wohlfühlareal mit Kaffeemaschine, gemütlichen Sesseln, Wasserspender, Lernzonen, neuen Büchern, Zeitschriften sowie bequemen PC-Arbeitsplätzen entstanden sein.

Zur Erfüllung dieses Ziels benötigen die Akteure noch finanzielle Mittel und handwerkliche Unterstützung. 4000 Euro gab es schon aus dem Schulsäckel, die bei dem jährlich stattfindenden Sponsorenlauf zusammengekommen waren.

Geplant ist ein Bücherflohmarkt. Weiteres Geld und Unterstützung erhoffen sich die Jugendlichen durch Sponsoren. Helfer mit handwerklichem Geschick sind ebenso willkommen wie Geld- oder Materialspenden. Wer helfen will, kann sich bei der Projektleiterin Dorothee Di Tomaso unter E-Mail: dorothee.ditomaso@ge-hennef.de melden. (an)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.