«

»

Anmeldung jetzt möglich


Siebengebirgscup startet mit Malberglauf

Auch in diesem Jahr bietet der Siebengebirgscup ambitionierten Läufern in der zweiten Jahreshälfte wieder ein laufsportliches Paket von vier Naturparkläufen an. Los geht es am Freitag, 4. August, mit dem Malberglauf in Hausen an der Wied.

Vier Läufe sind beim Siebengebirgscup zu absolvieren. Los geht es mit dem kürzesten, dem Malberglauf.
Bild: Veranstalter

Der Siebengebirgscup ist ein Zusammenschluss von vier anspruchsvollen Landschaftsläufen, die bezogen auf Streckenlänge und -profil alle einen recht unterschiedlichen Charakter haben. Die teilweise erheblichen Höhenunterschiede stellen eine echte Herausforderung dar. Die Strecken verlaufen überwiegend auf Naturwegen durch den Naturpark Siebengebirge und den angrenzenden Naturpark Rhein-Westerwald. Teilweise führt der Weg über die Premiumwanderwege „Rheinsteig“ und „Westerwaldsteig“. Die Läufe steigern sich zudem stetig, was die Streckenlänge angeht, teilt der Veranstalter in einer Presseankündigung mit.

Wer sich der Herausforderung Siebengebirgscup 2017 stellen möchte, muss alle vier Cupläufe absolviert haben. Nur beim ersten Lauf (Malberglauf) soll bei der Meldung angegeben werden, ob eine Wertung für den Siebengebirgscup angestrebt wird. Die Online-Anmeldung ist bereits möglich. Hier werden Adresse und T-Shirt-Größe für die nachträgliche Zusendung abgefragt.

Startschuss am 4. August

Los geht es am Freitag, 4. August, mit dem sechs Kilometer langen Malberglauf bei Hausen an der Wied (www.malberglauf.de). Weiter geht es am Sonntag, 10. September, mit dem 14 Kilometer langen Löwenburglauf in Königswinter (www.loewenburg-lauf.de). Kurze Zeit später, nämlich am Samstag, 23. September, findet dann der 21,1 Kilometer lange Rheinhöhenlauf in Vettelschoß statt (www.rheinhoehenlauf.de), bevor der Siebengebirgscup am Sonntag, 10. Dezember, mit dem Siebengebirgsmarathon in Aegidienberg endet (www.siebengebirgsmarathon.de).

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular sind unter www.7G-cup.de abrufbar. (red)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.