«

»

Mixgetränke aus Obst- und Milchprodukten sind der Renner


Smoothie Bowls erobern Frühstückstisch

Obstsalat war gestern. Nach fruchtigen Drinks erobern jetzt Smoothie Bowls die Frühstückstische. Auch als kleine, aber nahrhafte Zwischenmahlzeit sind sie wärmstens zu empfehlen.

Bilder: Beauty Bowl

Toppings wie Früchtemüsli, Samen oder Nüsse steigern noch den gesundheitlichen Wert. Als Basis dienen sowohl Obst- oder Gemüsesorten, Kräuter und Pflanzengrüns. Grundsätzlich sollten die Leckereien dickflüssig sein. Die Konsistenz und
Extrazutaten fördern gründliches Kauen und das Gefühl, „etwas zwischen den Zähnen zu haben“. Gleichzeitig fördern die Ballaststoffe die Verdauung und das Sättigungsgefühl. So starten Sie mit allen wichtigen Nährstoffen, die der Organismus so braucht, in den Tag.

Bekanntlich hat die Ernährung nachhaltigen Einfluss auf die Gesundheit. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse frisch zu verzehren. Sie sind reich an
Vitaminen, Ballaststoffen, Mineralien, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Mit Smoothie Bowls  und den Variationen sorgen Sie daher für einen gesunden und abwechslungsreichen Speiseplan.

Avocado, Mango & Co. wird aber auch eine schönheitsfördernde Wirkung zugesprochen. Viele weitere Rezepte sind im Buch „Smoothie Bowls“ von Christina Wiedemann (erschienen bei Naumann Göbel, 7,99 Euro) zu finden. (mc)

 

Beauty-Smoothie-Bowl

Zutaten für 2 Personen:

2 Avocados

1 Mango

1 Orange

200 ml Kefir

2 El Agavendicksaft,
nach Belieben

 

Für das Topping:

1/2 Mango

1/2 Granatapfel

2 El Hanfsamen

2 El Sonnenblumenkerne

 

Zubereitung:

Die Avocados und die Mango schälen, von Kern befreien und grob zerkleinern. Die Orange schälen und ebenfalls grob zerkleinern. Alles mit dem Kefir in einen Mixer geben und zu einer dickflüssigen Masse pürieren. Nach Belieben mit Agavendicksaft süßen und nochmals mixen. Auf zwei Schalen aufteilen.

Für das Topping die Mango schälen und längs in dünne Spalten schneiden. Die Granatapfelkerne herauslösen. Die Mangospalten mittig fächerartig auf dem Smoothie anordnen. Die Granatapfelkerne rundherum verteilen. Mit den Hanfsamen und den Sonnenblumenkernen jeweils oben und unten bestreuen und sofort servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.