«

»

Vom Einkaufs- zum Erlebnis- und Lifestyle-Zentrum


So geht Shopping 4.0

Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. Keine Ausnahme macht da der Einzelhandel. Und auch wenn Einkaufsmärkte ohne Kasse und Shopping ohne Schlange stehen für viele noch Zukunftsmusik ist – die Digitalisierung wird diese Szenarien möglich machen. Darüber sind sich nahezu alle Experten einig. Diskutiert wird nur über den Zeitpunkt bis zu dem sich das Shopping 4.0 vollumfänglich durchgesetzt haben wird. Mit bewährten und ständig neu hinzukommenden, digitalen Lösungen befinden sich die Vorteil-Center und die Vorteil-Bauzentren jedenfalls bereits auf bestem Weg vom Einkaufs- zum Lifestyle-Zentrum – Partnerbetriebe inklusive.

Interaktives Beratungstool: Im Tapeten-Bestellshop der Vorteil- Baucenter lässt sich bereits sehen, wie das ausgewählte Modell später an der Wand wirken wird.
Bild: A.S. Création

Digitales Einkaufsregal in der Spielwarenabteilung im Vorteil- Center
Bild: privat

Anfassen, an- und ausprobieren, beraten werden – das Credo, das auf den ersten Blick völlig konträr zum digitalen Wandel erscheint, gibt den Vorteil-Center-Verantwortlichen spannende Spielräume. Dabei will man die technologischen Errungenschaften vorrangig in den Dienst der Menschen stellen und somit das Einkaufen als Erlebnis und Mehrwert in den Alltag der Kunden integrieren.

Mit der Einführung innovativer, benutzerfreundlichen Bezahllösungen wie beispielsweise der Mastercard wurde schon früh der Einstieg ins digitale Zeitalter geschafft. Ein nächster Meilenstein war die Vorteil-Center-Website, die – übersichtlich gestaltet – für smarte und stets aktuelle Kundeninformationen sorgt. Mit annähernd 7000 Seitenaufrufen im Monat findet man sich dabei im oberen Drittel vergleichbarer Märkte wieder.

„Den kostenfreien Newsletter verschicken wir quartalsweise an mittlerweile mehr als 3000 Abonnenten“, berichtet Franz Götte, der neben der Website auch den Facebook-Auftritt betreut – und das schon im vierten Jahr. „Hier posten wir in erste Linie alles, was schnell publik werden soll. Die Kommentare unserer aktuell 16.640 Abonnenten bestätigen uns in dieser Strategie.“

Ebenfalls auf Facebook präsentieren sich das Cine 5 in Asbach, die Futterhaus-Märkte sowie die Medimax-Elektronikmärkte in Asbach und Unkel. „Wir überarbeiten derzeit unsere Strategie, wie wir unsere Nutzer noch emotionaler und intensiver einbinden können“, stellt Andy von Mering, Marktleiter Medimax Unkel, einen noch weitergehenden Service für die nähere Zukunft in Aussicht.

Ob Zuhause oder unterwegs, die Mehrheit ist heutzutage, dem Smartphone sei dank, durchgängig online. Doch das beständige Surfen, Mailen, Chatten, Spielen und Telefonieren fordert auch seinen Tribut: „Immer mehr Menschen haben das Problem, ihr Smartphone unterwegs aufladen zu müssen“, erklärt Kevin Braatz, Hardware-Experte in den Vorteil-Centern Asbach und Unkel. „Deshalb bieten wir ab sofort allen Kunden an, gegen einen Pfandbetrag von 20 Euro beziehungsweise Hinterlegung des Personalausweises den Akku von allen gängigen Geräten an unseren leistungsstarken Powerbanks ruckzuck wieder aufzuladen.“ Die handliche Powerbank wird einfach ans Gerät gesteckt, mit zum Einkaufen genommen und am Ende wieder abgegeben.
Bild: H. W. Lamberz

Großer Beliebtheit erfreut sich auch die Vorteil-Card, die seit Ende 2015 Kunden beim Sparen hilft. Karteninhaber können sich dabei nicht nur über Rückvergütungen beim Modeeinkauf sowie viele weitere, auch exklusive Rabatte in den Vorteil-Centern sowie im Cine 5 in Asbach, den Center-Apotheken in Asbach und Unkel wie auch der Vorteil Tankstelle in Asbach freuen. Sie erhalten zudem noch persönliche Einladungen zu besonderen Events, Infos und News zu vielerlei Themen.

Nachrichten spielen auch beim Center-TV die Hauptrolle. Seit geraumer Zeit werden Vorteil-Center-Kunden in Asbach und Unkel an exponierten Orten über 40 Flachbildschirme durchgängig über das Weltgeschehen und die Wetteraussichten informiert – ergänzt durch regionale Beiträge beispielsweise aus der RWN-Redaktion und Informationen über innovative Produkte sowie aktuelle (Fashion-)Trends.

Wie die Vorteil-Center und Bauzentren gehen auch die Medimax-Märkte in Asbach und Unkel mit einem eigenen Instore-TV-Programm, das in HD-Qualität ausgestrahlt wird, auf Sendung. Apropos HD-Qualität: Digitalisierung sorgt auch im Cine 5 Asbach für glasklaren Digital Sound, brillante Farben und gestochen scharfe Bilder – auch nach der 1000. Vorführung und in ständig gleichbleibender Qualität. Denn die Kinofilme kommen nicht mehr vom Projektor sondern von der Festplatte. Zudem ermöglicht die neue Technik Übertragungen von Live-Events wie „Live aus der Met“, das im Herbst wieder mit hochklassigen Streams aus dem New Yorker Opernhaus begeistern wird..

Ganz andere digitale Töne schlägt die „virtuelle Regalverlängerung“ in der Spielwaren-Abteilung des Vorteil-Centers Asbach an. Hier können dank einer speziellen Software-Lösung, die mit dem vedes-Großhandel verknüpft ist, an einem Terminal auch die Produkte ausgewählt und bestellt werden, die nicht vor Ort vorrätig sind. Mit dieser technischen Innovation haben Kunden nicht nur Zugriff auf mehr als 40.000 Artikel, sie erhalten neben entsprechenden Produktinformationen inklusive erklärenden Videos auch die neuesten Trendnachrichten der entsprechenden Hersteller. Die Auslieferung erfolgt zeitnah.

Die Auswahl innerhalb eines breitgefächerten Sortiments vereinfachen will auch der digitale Tapeten-Bestellshop in den Vorteil-Bauzentren Asbach und Unkel. Die vom Gummersbacher Tapetenhersteller A.S. Création entwickelte Innovation ist ein interaktives Beratungstool, das es dem Endverbraucher ermöglicht, seine Wunschtapete aus mehr als 2500 Angeboten direkt in einer Raumsimulation zu betrachten und somit ein besseres Raum- und Mustergefühl zu erhalten. (imr)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.