«

»

Indoor-Freizeitaktionen


Spiel und Sport in der Region

Wenngleich die dunkle Jahreszeit schon Einzug gehalten hat, ist dies noch lange kein Grund, sich unter der Decke zu verkriechen. Spiel- und Sportmöglichkeiten gibt es hierzulande nicht nur auf den zahlreichen Sportplätzen, Boule- Bahnen und Freizeitgeländen. Jetzt ist es genau die richtige Zeit, um die zahlreichen Indoor-Freizeitaktionen, auszuprobieren. Die Rhein-Westerwald-News haben einige Angebote zusammengestellt, die einen Teil von dem, was in der Region möglich ist, widerspiegeln.

Billard Cafe - Vorteil-Center Asbach

Im Billard-Café Asbach lässt sich nicht nur eine ruhige Kugel schieben. Auch Freunde des Dart-Sports kommen hier auf ihre Kosten.
Bild: H. W. Lamberz (RWN-Archiv)

Klar, wo es mit großen Schritten auf den Winter zugeht, macht natürlich der Eissport besonders viel Spaß. In der Westerwald-Arena lassen sich fröhliche Runden auf dem Eis drehen. In der Eisporthalle gibt’s den Wintersport für Groß und Klein in einem zauberhaften Ambiente.

Aber auch eingefleischte Fußballfans brauchen im Winter nicht auf ihren Sport zu verzichten. In der Soccer- Halle in Oberlahr lässt sich herrlich kicken- ganz unabhängig von Wind und Wetter. Gleich auf zwei modernen Indoor-Plätzen kann man sich mit Freunden oder Kollegen spontan zu einem Match verabreden: Auf zwei 30 x 15 Meter großen Spielfeldern mit Banden, Fangnetzen und modernsten Bodenbelägen macht hier die Torejagd ganz besonders viel Spaß.

Rund geht’s auch im Billard-Café Matrix in Asbach. Das Cafe in Asbach ist nicht nur für Billard-Freunde die richtige Adresse im Raum Westerwald – auch alle anderen kommen hier auf ihre Kosten: Fun-Game-Automaten, Dart und eine gemütliche Lounge sorgen für Abwechslung. Nicht unbedingt eine ruhige Kugel schieben, dafür aber vielleicht einen „Strike“ werfen- auch das ist möglich: Im Vis-A-Vis in Neustadt bietet eine moderne Bowling-Anlage die besten Voraussetzungen, um die Pins gekonnt von der Bahn zu fegen. Etwas ruhiger geht’s beim Schachklub in Linz zu. Seit 1947 ist hier das königliche Spiel begehrt.

Skat auf Bundesliga-Niveau

Wem es die Spielkarten angetan haben, den könnten vielleicht die „Skatbuben Honnefeld“ reizen. Der Skatverein wurde im Jahr 1984 in Honnfefeld gegründet. Mit zwei Mannschaften ist der Verein sogar in der 1. Bundesliga und mit einer weiteren Mannschaft in der 2. Bundesliga vertreten.

Hier noch ein Tipp für alle Flipperfans: Staunen und spielen kann man im Deutschen Flippermuseum „Extraball“ in Neuwied. Über 150 faszinierende Flipperautomaten aus den 1930er Jahren bis zur Gegenwart kann man hier nicht nur besichtigen, sondern auch bespielen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.