«

»

SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.


Tolle Ergebnisse beim Rheinland-Pokal

Auch wenn der Winter in der hiesigen Region in diesem Jahr noch nicht so richtig angekommen ist, so konnte das SRC Skilanglaufteam nach umfangreichen Trainingsmaßnahmen mit dem traditionellen Rheinland-Pokal Skilanglauf Kniebis/Nordschwarzwald mit seinen Sportlern den ersten Schneewettkampf bestreiten und dies sehr erfolgreich.

Bild: Verein

So wie jedes Jahr fand im Vorfeld das Landesfinale Jugend trainiert für Olympia Skilanglauf statt. Der Verein und sein Trainerteam um Gernot Wagner, Marietta Rams und Stefan Puderbach konnte diejenigen Kinder aus dem Verein, die für die Heinrich-Heine-Realschule Plus Neuwied an den Start gingen unterstützen für Samstag die Schneeverhältnisse testen.

Michelle Naumann und Marie Cicil Remmel aus dem SRC Team konnten am Freitag gemeinsam mit ihren Klassenkameradinnen bereits tolle Leistungen in ihrer WK IV B Schulmannschaft erzielen. Am Samstag kamen weitere SRC-Teammitglieder zum Rheinland-Pokal hinzu. Über 1 km Skilanglauf in der Klasse U8-U10 konnte dann Katharina Koch mit einer sehr tollen Zeit von 4:23,4 min die Gesamtwertung gegen sehr starke Konkurrentinnen aus dem Schwarzwälder Skiverband gewinnen. Ihr Bruder Michael tat es ihre gleich und belegte in der Klasse U11-U13 über 2,5 km ebenfalls in einem Startfeld von 19 Startern den hervorragenden zweiten Platz. Sein Vereinskollege Nick Schwabauer, der zum ersten Mal im Skilanglauf an den Start ging belegte einen tollen 16. Platz.

Bei den Schülerinnen U13-U15 w in einer Klasse mit 28 Teilnehmern und starken Läuferinnen aus dem Skiverband Schwarzwald waren Michelle Naumann, Johanna Steinborn und Marie-Cicil Remmel durch den starken Neuschnee vom Wachspech verfolgt. Ihre Vereinskolleginnen Sofie Schmidt (22.), Hatigia Berisa (23.), Elma Huskic (24.) und Samira Tahirou (25.) konnten das Ziel noch mit Wachsproblemen erreichen.

Trotz eines sehr stumpfen Ski erkämpfte sich Robin Henk in der Klasse U14/15 über 5 km noch einen 14. Platz. uch in den höheren Klassen zeigten sich bei vielen Läufern die Wachsprobleme. Julian Puderbach konnte in der Klasse H21 über 10 km im Vergleich zum Vorjahr mit einer Laufzeit von 41:26,5 min einen sehr guten dritten Platz erzielen. Sein Vater Stefan Puderbach schaffte mit einer ähnlichen Zeit von 41:47,5 min den Sieg in seiner Altersklasse H51. Viktor Koch konnte als Gesamt Fünfter in seiner Altersklasse H46 den zweiten Platz belegen.

Bei den Damen konnte der Verein mit Elwira Hein über 5 km die Drittplatzierte stellen und den tollen Tag machte dann Ihr Mann Sergej Hein mit dem Gesamtsieg über die 5 km und dem ersten Platz in der AK H56 perfekt.

Um Skilanglauf betreiben zu können bietet der Verein daher ganzjährig regelmäßige Skilanglaufkurse und Trainingsmaßnahmen vom Inline-Skate über den Rollski bis hin zum Skatingski an (weitere Informationen unter rpuderba@rz-online.de – Telefon: 0152/28 92 67 02).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.