«

»

Feine Sahne Fischfilet – „Sturm & Dreck“


Transparent und druckvoll

Das fünfte Album der Punkband Feine Sahne Fischfilet ist ab 12. Januar bei Medimax in Asbach und Unkel erhältlich. Mit „Sturm & Dreck“ erscheint – genau drei Jahre nach „Bleiben Oder Gehen“ sicher eines der am sehnlichsten erwarteten Alben, das weit über die Punkszene hinaus für Diskussionen sorgen wird. 

Drei Jahre nach „Bleiben oder Gehen“ haben sich „Feine Sahne Fischfilet fürs Bleiben entschieden und legen eine Schippe „Sturm & Dreck“ nach.
Bilder: Andreas-Hornoff

Feine Sahne Fischfilet sind nicht nur eine der besten aufstrebenden jungen Bands des Landes, sondern vielleicht auch mit das spannendste Phänomen im deutschsprachigen Musikzirkus. „Sturm & Dreck“ wurde von Tobias Kuhn produziert und hält zwölf brandneue Songs bereit. Die Wucht und Präzision, mit der die Band hier aufspielt, ist beachtlich.

Hunderte Liveshows haben das Sextett zu enormer Souveränität geführt. Die Produktion ist gleichzeitig glasklar, transparent und druckvoll wie nie zuvor. Dass die Songs sofort vertraut klingen, liegt daran, dass die Musiker sehr genau wissen, was sie können und genau das tun. Aggressiver Punk mit Hardcore-Flair („Zurück In Unserer Stadt“, „Dreck Der Zeit“), stampfende Midtempo-Hymnen („Wir Haben Immer Noch Uns“, „Suruç“) und lakonisch-halbakustische Songs mit Gänsehaut-Chören („Alles Ist Anders“, „Wo Niemals Ebbe Ist“), zwölf Mal treten die Norddeutschen an, alles, was sie bisher geschaffen haben, noch zu übertrumpfen.

Die Texte sind voller Haltung und Engagement, Feine Sahne Fischfilet feiert das Leben, die Freundschaft und die Menschlichkeit. Wer die Nordlichter live erleben möchte, hat dazu außerdem am 9. März im Kölner Palladium die Gelegenheit. Karten für das Konzert sind ab sofort bei Medimax in Asbach und Unkel erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.