«

»

Das starke Geschlecht definiert sich neu


Typisch Mann

Wann ist ein Mann ein Mann? Die Antworten auf diese 1984 von Sänger Herbert Grönemeyer gestellte Frage sind heute so vielfältig wie wohl nie zuvor.

Full length portrait of young man with apron holding cleaning equipment over white background

Full length portrait of a young attractive man doing bicep curls with a couple of dumbbells


Bilder: Fotolia

Nahezu jeder kennt Muttertag, Vatertag und Valentinstag. Darüber hinaus gibt es auch eine ganze Reihe weniger bekannter und teils äußerst kurioser Feiertage wie etwa den amerikanischen Tag des Kugelschreibers (10. Juni) oder den deutschen Tag des Morgenmuffels (7. Oktober).

Im November stehen vor allem die Herren der Schöpfung im Blickpunkt. So wird seit dem Jahr 2000 am 3. November alljährlich der Weltmännertag begangen. Schon ein Jahr länger gibt es am 19. November den zunächst in Trinidad und Tobago eingeführten Internationalen Männertag. Ebenfalls seit 1999 wird gar der ganze Monat zum Movember, ein Kofferwort aus den Begriffen moustache (Schnurrbart) und November.

Und so berichtet nun auch RWN ganz im Zeichen des vermeintlich starken Geschlechts. Die Redaktion wirft einen Blick auf Sportarten für echte Kerle, traf Männer, die wie der Kita-Erzieher Jörg Block typische Frauendomänen erobern, warf einen Blick auf des Mannes liebstes Kind (sein Auto) und stellte die Frage, was in der heutigen Zeit Mannsein eigentlich bedeutet. Nachzulesen ist das und noch viel mehr hier.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.