«

»

ATV Selhof


Ulrich Hambuch zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des ATV Selhof wartete gleich zu Beginn mit einigen Neuerungen auf. So begrüßte der Vorsitzende Florian Hambuch die zahlreich erschienenen Mitglieder erstmalig in der Oase des Oekumenischen Netzwerk für Integration, die bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Der prall gefüllte Raum bot einen würdigen Rahmen für die sich anschließenden Ehrungen langjähriger Mitglieder. Allen voran bedankte sich Florian Hambuch bei Franz Wensing für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit sowie Ute Dampke und Marli Kannen für ihre jeweils 40-jährige Vereinstreue.

Im Anschluss überließ er Angelika van den Berg und Elisabeth Irmgartz das Feld. Die beiden langjährigen Übungsleiterinnen und Vorstandsmitglieder hielten eine Laudatio auf Ulrich Hambuch, den ehemaligen Vorsitzenden des ATV Selhof, der sich im vergangenen Jahr nach über 24 Jahren Vorstandsarbeit aus persönlichen Gründen aus der Vereinsarbeit zurückgezogen hatte. In einem Zwiegespräch ließen Sie ihre über 20 jährige Zusammenarbeit im ATV mit Uli revuepassieren.

Darüber hinaus berichteten sie von seinem Einsatz für die Jugend ebenso, wie von der Erweiterung des Sportangebotes, von den Feiern zum 90., beziehungsweise 100 jährigen Vereinsjubiläum, seinem Engagement im Karneval, bei Familienwanderungen, Ausflügen und vielem mehr. „Die Vorstandsarbeit mit ihm war unkompliziert und freundschaftlich“ waren sich die Beiden einig. „Uns ist es ein Anliegen herzlich zu danken“.

Die aktuelle Vereinsspitze schloss sich diesem Dank nur zu gerne an und würdigte Ulis  Engagement mit seiner Ernennung zum Ehrenvorsitzenden. Die Ernennungsurkunde überreichten die Ehrenratsmitglieder Peter Storck und Stefan Wolf. Die Mitgliederversammlung quittierte die Ernennung mit minutenlangen stehenden Ovationen.

Danke sagte der Vorstand auch den rund 35 Übungsleitern und Helfern des Vereins, ohne die das Sportangebot so nicht laufen würde.

Nach der neuen Versammlungsstätte und einem neuen Ehrenvorsitzenden präsentierte Florian Hambuch der Versammlung eine neue Beitragsstruktur, welche bei lediglich zwei Enthaltungen einstimmig von der Versammlung angenommen wurde.

Nötig wurde die Anhebung der Beiträge unter anderem durch die Betriebskostenbeteiligung, welche die Stadt für die Nutzung der städtischen Sportstätten erhebt. Diese betragen für den ATV rund 5000 Euro im Jahr und wurde in den vergangenen zwei Jahren aus den Rücklagen bezahlt. „Zudem soll die digitale Infrastruktur des Vereins verbessert und die Aufwandsentschädigung unserer Übungsleiter angepasst werden“, so Florian Hambuch weiter.

Zum Schluss der Versammlung warf der Vorsitzende noch einen Blick in das bevorstehende Vereinsjahr. Anlässlich des 110-jährigen Bestehens wird am 16. September ein Familienwandertag mit anschließendem Grillfest stattfinden. Außerdem steigt am 13. Mai die dritte Auflage von „Athleten & Poeten“, Poetry Slam, Boxen und musikalische Unterhaltung im Saal Kaiser.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.