«

»

Asbacher Betreuungsdienst hilft


Vielfältige Unterstützung

Im Alter zuhause und in vertrauter Umgebung bleiben: Dieser weitverbreitete Wunsch kann selbst dann noch in Erfüllung gehen, wenn man mit den täglichen Verpflichtungen und Aufgaben alleine nicht mehr so gut zurechtkommt.

Vielfältige Unterstützung erhalten Kunden des Betreuungsdienstes „MitHilfe Plus“.
Bild: geralt

 

Denn eine Vielzahl an Hilfsangeboten für Haushalt und Alltagstätigkeiten, wie beispielsweise die von dem ambulanten Betreuungsdienst „MitHilfe Plus“ angebotenen Dienstleistungen, erlaubt es Betreuungs- und Pflegebedürftigen, möglichst lange selbständig in ihren geliebten, eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können.

„Die Unterstützung beziehungsweise Betreuung, die betroffene Menschen benötigen, ist individuell sehr unterschiedlich“, geht Geschäftsführerin Dr. Manuela Reier auf das breitgefächerte Angebot des vor gut einem Jahr gegründeten Unternehmens ein. „Manchem reicht es, wenn er praktische Hilfe im Alltag erfährt, etwa bei Behördengängen oder Formularen im Zusammenhang mit der Pflegeversicherung. Andere wiederum brauchen eine ,Rund-um-die Uhr‘-Betreuung durch nahe Angehörige, was deren Leben allerdings auf den Kopf stellt. Ihnen helfen wir mit entsprechenden Angeboten dahingehend, besser mit den physischen und psychischen Belastungen der Pflege umzugehen und stellen auch sicher, dass sie trotz der Pflege ihrer Eltern oder Großeltern den Anschluss im Berufsleben nicht verlieren.“

In diesen Bereich fällt zum Beispiel der sogenannte Betreuungsdienstag, der in erster Linie für Demenz-Betroffene konzipiert ist und an jedem zweiten Dienstag im Monat in den modernen, barrierefreien Räumlichkeiten vis-à-vis des Cine 5 auf dem Gelände des Vorteil-Centers in Asbach stattfindet. Der Gesprächskreis für pflegende Angehörige wiederum sorgt dank Erfahrungsaustausch für psychische Entlastung. Hier ist übrigens die nächste Veranstaltung auf Donnerstag, 21. September, 19.30 Uhr terminiert.

„Beide Angebote erfreuen sich großer Beliebtheit und wurden von Anfang an gut angenommen“, blickt Dr. Manuela Reier zufrieden auf das erste Geschäftsjahr zurück. „MitHilfe Plus organisiert und koordiniert flexible und individuell auswählbare Dienstleistungen von A wie Antragstellung bis Z wie Zuwendung. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, haben wir jetzt unsere Bürozeiten auf täglich von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie Mittwochnachmittag von 14.30 bis 16.30 Uhr ausgedehnt. Und durch die Vergrößerung unserer Fahrzeugflotte können wir nun auch betreuungsbedürftige Menschen überregional bedienen – vom Rhein-Sieg-Kreis über Bonn, Neuwied bis in den Kreis Altenkirchen hinein.“ (imr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.