«

»

Taschendiebe unterwegs


Warnung vor Trickbetrügern

In den vergangenen Wochen sind mehrere Menschen in der RWN-Region Opfer von Taschendieben geworden. Dabei ähnelt sich die Vorgehensweise der Täter häufig. An den Einkaufsstraßen und den Parkplätzen der Einkaufszentren in der Region hält ein 7er BMW mit Duisburger Kennzeichen und es steigen Personen aus, die ein Klemmbrett mit einer Spendenliste in der Hand halten.

Bild: Stevepb

Damit gehen sie auf Bürger zu, bitten um eine Unterschrift und dann um eine Spende für behinderte Menschen. Während der Spendenwillige nun sein Portemonnaie zückt und nach Kleingeld kramt, deckt der Spendensammler die Szenerie mit dem Klemmbrett ab und zieht Scheine aus dem Portemonnaie.

Bei Überprüfungen durch die Polizei können dann lediglich Unterschriftenlisten und Bargeld vorgefunden werden.

Ein Tipp für Spendenwillige, die ein wohltätiges Projekt unterstützen möchten: Bei der Aktionsgruppe „Kinder in Not e.V.“, die auch von den Vorteil-Centern und den Rhein-Westerwald-News in besonderer Weise unterstützt wird, ist sichergestellt, dass das Geld zu 100 Prozent wohltätigen Projekten zugutekommt. Mehr Infos zu der Aktionsgruppe „Kinder in Not e.V.“ gibt es im Internet unter www.kinder-in-not.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.