«

»

„Die kleine Hexe“


Was macht eine gute Hexe aus?

Die Kleine Hexe (Karoline Herfurth) mit Rabe Abraxas (Stimme: Axel Prahl).
Bilder: Studiocanal

Die kleine Hexe hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und wird natürlich sofort ertappt. Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Doch Fleiß und Ehrgeiz gehören nicht zu ihren Stärken. Obendrein versucht die böse Hexe  Rumpumpel mit allen Mitteln zu verhindern, dass die kleine Hexe ihr großes Ziel erreicht. Gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas will die kleine Hexe herausfinden, was eine gute Hexe ausmacht. Und damit stellt sie die gesamte Hexenwelt auf  die Probe.

Michael Scharerers Fantasy-Abenteuer „Die kleine Hexe“ ist ab 1. Februar im Kino zu sehen. Das Cine 5 Asbach zeigt die Kids-Preview bereits am 28. Januar um 14.30 Uhr.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.