«

»

Heutzutage ist vieles möglich


Wenn Männer alleine reisen

Single-Männer strotzen nicht gerade vor Reiselust. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Umfrage einer Online-Partnervermittlung. Demnach verzichten 40 Prozent der männlichen Singles auf Urlaube, weil sie nicht allein fahren möchten. Die Alternative: ein paar (männliche) Freunde für einen gemeinsamen Urlaubstrip begeistern.

Modern hipster young friends taking a selfie at international airport - Adventure travel lifestyle enjoying moment and sharing happiness - Trip together around the world as alternative lifestyle

Ab in den Süden: Männergruppen reisen vor allem nach Mallorca. Ab und zu geht es auch in die Türkei oder auf die Kanaren.
Bild: Fotolia/ ViewApart

Am einfachsten geht dies natürlich, wenn man Mitglied in einem Verein ist. „Die Gruppenreisen von Fußballclubs, Kegelteams oder Karten-Mannschaften sind immer noch sehr gefragt“, weiß Jasmin Anhäuser vom Thomas Cook-Reisebüro in Asbach.

Die Reiseziele der Männerclubs gehören da schon fast in die Klischeekiste. „Mallorca, Mallorca, Mallorca“, schmunzelt Anhäuser. Aber gleich dahinter rangieren die Hot Spots in Spanien, in der Türkei und auf den Kanaren.

„Männer buchen für sich auch gerne Cluburlaube“, weiß die Asbacher Reiseexpertin. Neben den All-Inklusive-Drinks an der Poolbar locken da vor allem die Sportangebote. „In ihrem Urlaub wollen Männer gerne Tennis oder Golf spielen, aber auch Wandern ist ein Trend“, erzählt Anhäuser.

Männer bevorzugen bewährte Reiseziele

Richtige Abenteuer-Urlaube für kernige Kerle, wie etwa mit dem Kanu durch den Amazonas oder quer durch das Outback in Australien, sind eher weniger gefragt. „Allerdings buchen ab und an Männer bei uns einen Flug nach Spanien, um dort auf den Jakobsweg zu gehen. Auch Trips nach Südafrika, etwa nach Johannesburg, oder zum Klettern auf dem Kilimandscharo werden ab und an geordert“, erweitert Jasmin Anhäuser das Reisespektrum der Männer.

„Früher hatte ich auch zwei Kunden, die buchten bei uns eine Mountainbike-Tour quer durch die ägyptische Wüste.“ Während sich also die so genannten Herren der Schöpfung bei ihren Reisezielen meist gerne an Bewährtes klammern, gehen die entsprechenden Angebote der Reiseveranstalter da schon viel weiter.

Für allein reisende Männer ist heute vieles möglich. So etwa beim Reiseveranstalter „Simply Wilderness“: Dieser Spezialanbieter offeriert Individualreisen wie „Väter und Söhne – drei Tage mit Rucksack und Zelt durch den Nordschwarzwald“.

Aber auch eine Abenteuertour nach Namibia mit dem Highlight „Jagd mit Buschmännern“ oder für eher esoterisch veranlagte Männer eine Kanutour mit Initiationswanderung durch Schweden. Ganz aktuell im Trend sind auch Urlaubs-Angebote für ein Wochenende. Ein Online-Reiseveranstalter bietet hier etwa ein „Langschläfer-Wochenende“ in Willingen im Waldecker Land an oder ein „Männer-Wochenende“ im Allgäu inklusive Besuch eines Erlebnisbades sowie einem Tandem-Fallschirmsprung.

Dagegen gar nicht gefragt von allein reisenden Männern sind laut Reiseexpertin Jasmin Anhäuser die derzeit hippen Kreuzfahrten. „Solo-Männer auf der Aida, das gibt es fast gar nicht.“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.